Seppi und Grieskpoor standen sich noch nie gegenüber

ATP Rotterdam: Seppi trifft in Qualifikation auf Griekspoor

Freitag, 09. Februar 2018 | 22:16 Uhr

Rotterdam – Nach dem gestrigen Aus im Achtelfinale von Sofia gegen den Luxemburger Gilles Muller, setzt Andreas Seppi seine Hartplatzsaison am Wochenende in Rotterdam fort. Der 33-jährige Kalterer startet beim ATP-500-Turnier in den Niederlanden von der Qualifikation aus und trifft am Samstag im dritten Match nach 12 Uhr auf den holländischen Wild-Card-Spieler Scott Griekspoor, Nummer 342 der Welt.

Seppi und Grieskpoor standen sich bisher in ihrer Karriere noch nie gegenüber. Der Kalterer geht als klarer Favorit in dieses Spiel, liegt ja in der Weltrangliste ganze 265 Positionen vor dem 27-jährigen Niederländer. Der Sieger dieser Begegnung spielt dann am Sonntag, in der zweiten, entscheidenden Quali-Runde auf den Gewinner des Matches zwischen den als Nummer 5 gesetzten Griechen Stefanos Tsitsipas (ATP 78) und den Slowaken Martin Klizan (ATP 147).

Seppi ist in Rotterdam kein Unbekannter. Seit 2006 hat er bereits zehn Mal am Traditionsturnier in Holland teilgenommen. 2008 und 2012 verbuchte Seppi seine besten Ergebnisse, wo er es jeweils im Hauptfeld bis ins Viertelfinale schaffte. Bei seiner letzten Teilnahme vor zwei Jahren in Rotterdam musste sich der Kalterer, gleich wie gestern im Achtelfinale von Sofia, in der Startrunde Gilles Muller geschlagen geben.

ATP 500 Rotterdam Qualifying Singles 9_2_2018

Von: ka

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz