Eishockey

Auch die Alps Hockey League startet in den Oktober

Montag, 01. Oktober 2018 | 17:04 Uhr

Bozen – In der Alps Hockey League steht in der ersten Oktober-Woche von Dienstag bis Sonntag an jedem Tag zumindest ein Match am Programm.

Di, 02.10.2018: EHC Alge Elastic Lustenau – Hockey Milano Rossoblu (19.30 Uhr)
Referees: LEGA, RUETZ, Basso, Rinker.
Der EHC Alge Elastic Lustenau greift am Dienstag im Heimspiel gegen Schusslicht Hockey Milano Rossoblu erneut nach der Tabellenführung. Die Löwen feierten zuletzt drei Siege am Stück und waren bislang on fire. In fünf Spielen erzielten die Vorarlberger schon 29 Treffer und stellen damit die beste Offensive der Liga. Hockey Milano Rossoblu hingegen kämpft im „Ländle“ um seinen Premierensieg. Der Liga-Neuling verlor bisher alle drei Spiele mit einem Gesamtscore von 7:15.

Mi, 3.10.2018: HDD SIJ Acroni Jesenice – EC-KAC II (19.00 Uhr)
Referees: FAJDIGA, OFNER, Holzer, Snoj.
Der HDD SIJ Acroni Jesenice und der EC-KAC II kämpfen am Mittwoch um die Rückkehr auf die Siegerstraße. Die Slowenen unterlagen am Sonntag in Feldkirch 1:2, Klagenfurt blieb zuletzt zwei Mal in Folge ohne Punkte. Die „Red Steelers“ sind in der laufenden Alps Hockey League-Saison zu Hause noch ungeschlagen und gewannen zudem bisher alle sieben Duelle mit den Rotjacken, die 2018/19 bisher die meisten Gegentreffer (30) kassierten und auswärts noch sieglos sind…

Mi, 3.10.2018: EC Bregenzerwald – HC Gherdeina valgardena.it (Dornbirn, 19.30 Uhr)
Referees: A. LAZZERI, STRASSER, Martin, Wiest.
Bei EC Bregenzerwald vs. HC Gherdeina valgardena.it kommt es am Mittwoch zum Duell zweier Tabellennachbarn: Die Wälder liegen aktuell auf Platz 13, die Furies sind Vierzehnter. Beide Teams konnten in den ersten fünf Runden erst drei Punkte (einen Sieg) holen und kassierten zuletzt Niederlagen. Die letzten drei Duelle brachten jeweils einen Erfolg des Heimteams. Die Italiener konnten zuletzt am 01. Februar 2017 oder vor 607 Tagen Dornbirn als Sieger verlassen.

Do, 4.10.2018: Wipptal Broncos Weihenstephan – Red Bull Hockey Juniors (Sterzing, 20.00 Uhr)
Referees: STEFENELLI, WALLNER, Bedana, Piras.
Die Wipptal Broncos zeigten bisher Heimstärke! Die „Wildpferde“ gewannen vor eigenem Publikum bisher beide Spiele und erzielten ein Score von 11:4-Treffern! Außerdem gewannen die Italiener die letzten drei Duelle mit den Red Bull Hockey Juniors, unter anderem beide Heimspiele. Aber aufgepasst: Die Mozartstädter sind auf der Überholspur. Leevi Laakso und Co. gewannen ihre letzten beiden Partien gegen den EC-KAC (A/7:0) und Sportivi Ghiaccio Cortina Hafro (H/2:0) zu Null und erzielten selbst neun Treffer! Insgesamt sind die Mozartstädter mittlerweile 145 Minuten ohne Gegentreffer… Zudem gehört das Powerplay der Jung-Bullen (PP%: 29,4 bzw. fünf Goals aus 17 Überzahlspielen) zu den Besten. Sterzing hingegen kassierte zuletzt in Lustenau mit 1:3 seine erste Saisonniederlage.

Do, 4.10.2018: HC Pustertal Wölfe – EK Die Zeller Eisbären (Bruneck, 20.00 Uhr)
Referees: F. GIACOMOZZI, MORI, P. Giacomozzi, Mantovani.
Der HC Pustertal Wölfe marschierte bisher ganz souverän durch die Alps Hockey League. Bruneck gewann als einziges Team im September alle (fünf) Spiele und blieb dabei sogar ohne Punkteverlust. Dabei haben die Italiener in der Defensive Beton angerührt und kassierten in 300 Minuten erst sechs Treffer. Zuletzt beim 3:0 in Feldkirch blieb Goalie Colin Furlong sogar ohne Gegentreffer. Der EK Die Zeller Eisbären hingegen hatte zuletzt die Hex am Schläger und konnte trotz 48 Schüssen in den letzten beiden Runden gegen HK SZ Olimpija (1:2) und Migross Supermercati Asiago Hockey 1935 (1:4) jeweils nur ein Tor bejubeln. Außerdem hat Bruneck noch eine weiße Heimweste gegen die Eisbären, gewann beide Heimspiele (4:0, 6:4).

Do, 4.10.2018: Sportivi Ghiaccio Cortina Hafro – HK SZ Olimpija (20.30 Uhr)
Referees: MOSCHEN, PINIE, M. Cristeli, De Zordo.
Beide Teams – Sportivi Ghiaccio Cortina Hafro und HK SZ Olimpija – zeichnete bisher ihre Heimstärke aus. Sowohl die Italiener gewannen beide Heimspiele, als auch Ljubljana seine drei Heimauftritte. In der Fremde blieben die Slowenen hingegen zuletzt zwei Mal sieglos, auch Cortina musste am letzten Spieltag auswärts eine Niederlage hinnehmen. Die Italiener blieben beim 0:2 in Salzburg sogar ohne Torerfolg. Die Slowenen gewannen bisher beide Duelle mit Cortina und erzielten dabei jeweils genau drei Treffer (3:1, 3:0).

Fr, 5.10.2018: Migross Supermercati Asiago Hockey 1935 – VEU Feldkirch (20.30 Uhr)
Referees: LESNIAK, VIRTA, Miklic, Rigoni.
Asiago gleicht seit 10,5 Monaten einer Festung. Der Meister hat in der Alps Hockey League saisonübergreifend mittlerweile 22 Heimspiele in Folge gewonnen, u.a. in dieser Saison gegen die Österreicher-Klubs EHC Alge Elastic Lustenau (4:3) und EC Bregenzerwald (6:2). Als drittes Team versucht am Freitag mit der VEU Feldkirch ein weiterer Verein aus Vorarlberg die Festung Asiago einzunehmen. Die VEU-Cracks, die am Sonntag einen 2:1-Sieg über HDD SIJ Acroni Jesenice feiern konnten, kämpfen in Venetien nicht nur um ihren ersten Auswärtssieg 2018/19, sondern auch um ihren ersten Erfolg über die „Gelb-Roten“ überhaupt. Die Italiener konnten nämlich bisher alle neuen Duelle mit den West-Österreichern für sich entscheiden.

Alps Hockey League, Runde 6:
Di, 2.10.2018: EHC Alge Elstic Lustenau – Hockey Milano Rossoblu (19.30 Uhr)
Referees: LEGA, RUETZ, Basso, Rinker.
Mi, 3.10.2018: HDD SIJ Acroni Jesenice – EC-KAC II (19.00 Uhr)
Referees: FAJDIGA, OFNER, Holzer, Snoj.
Mi, 3.10.2018: EC Bregenzerwald – HC Gherdeina valgardena.it (Dornbirn, 19.30 Uhr)
Referees: A. LAZZERI, STRASSER, Martin, Wiest
Do, 4.10.2018: Wipptal Broncos Weihenstephan – Red Bull Hockey Juniors (Sterzing, 20.00 Uhr)
Referees: STEFENELLI, WALLNER, Bedana, Piras.
Do, 4.10.2018: HC Pustertal Wölfe – EK Die Zeller Eisbären (Bruneck, 20.00 Uhr)
Referees: F. GIACOMOZZI, MORI, P. Giacomozzi, Mantovani.
Do, 4.10.2018: Sportivi Ghiaccio Cortina Hafro – HK SZ Olimpija (20.30 Uhr)
Referees: MOSCHEN, PINIE, M. Cristeli, De Zordo.
Fr, 5.10.2018: Migross Supermercati Asiago Hockey 1935 – VEU Feldkirch (20.30 Uhr)
Referees: LESNIAK, VIRTA, Miklic, Rigoni.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz