Dritter Rückschlag in Folge

Berretti unterliegen Albinoleffe

Samstag, 30. März 2019 | 17:48 Uhr

Bozen – Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge musste die Berretti-Mannschaft des FC Südtirol am drittletzten Spieltag der Meisterschaft den dritten Rückschlag in Folge hinnehmen, in Bergamo unterlag man dem Tabellenzweiten Albinoleffe mit 1:4.

Die Jungs von Mister Toccoli lieferten eine Stunde lang eine Partie auf Augenhöhe – bis zum 1:1-Ausgleichstreffer durch Mlakar. Dann besiegelten ein Eckball, ein (zweifelhafter) Elfmeter und ein sehenswerter Treffer aus der Distanz die 1:4-Niederlage der Weiß-Roten.

ALBINOLEFFE – FC SÜDTIROL 4-1 (0-0)
ALBINOLEFFE: Brevi, Maffi, Bonazzi, Rodolfi, Bertocchi, Sperolini (70. Salvi), Bonfanti, Piccoli, Travellini (82. Zoma), Fondi (70. Poma), Savino (90. Cattaneo)
Auf der Ersatzbank: Pagno, Viganò, Favara
Trainer: Biava

FC SÜDTIROL: Gentile, Benuzzi, Gurini, Proietto, Brugnara (60. Unterthurner), Cataldi, Jamai, Truzzi (75. Sade), Mlakar, Mangione (68. Morabito), Amico
Auf der Ersatzbank: Costigliola, Bordoni, Sissoko
Trainer: Toccoli

TORE: 58. Fondi (1-0), 61. Mlakar (1-1), 75. Bertocchi (2-1), 80. rigore/Foulelfmeter Travellini (3-1), 90. Salvi (4-1)

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz