Anmeldungen

Brixen Dolomiten Marathon: Der „Run“ auf die Startplätze hält an

Donnerstag, 21. März 2019 | 22:42 Uhr

Brixen – Die Jubiläumsausgabe des Brixen Dolomiten Marathon schickt sich an eine Veranstaltung der Rekorde zu werden. Dreieinhalb Monate vor dem Startschuss am Samstag, dem 6. Juli haben sich bereits über 500 Athletinnen und Athleten für das renommierte Lauf-Event in der Domstadt angemeldet. Mit dem Dolomites Ultra Trail (81 Kilometer/4728 Höhenmeter) und dem LadiniaTrail (21 Kilometer/1760 Höhenmeter) bietet das Organisationskomitee zwei neue Distanzen an, die durch die einzigartige Südtiroler Gebirgslandschaft im Dolomiten UNESCO Welterbe führen.

Mit derzeit über 500 Nennungen – darunter auch der ehemalige Ultramarathon-Weltmeister Giorgio Calcaterra aus Rom – steuern die Veranstalter des Brixen Dolomiten Marathon um OK-Präsident Claudio Zorzi und OK-Chef Christian Jocher unaufhaltsam auf einen neuen Teilnehmerrekord zu. Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass im Sommer  Bergläuferinnen und -läufer aus mindestens 24 verschiedenen Nationen nach Brixen kommen werden – Tendenz steigend.

„Der Brixen Dolomiten Marathon spricht immer stärker ein internationales Publikum an. Heuer haben wir etwa erstmals Athleten aus Australien und Thailand am Start. Diese Entwicklung freut uns natürlich einerseits als Veranstalter sehr, gleichzeitig aber auch aus touristischer Sicht. Schließlich geht es bei unserem Event ja auch darum, neue Gäste in unsere wunderschöne Stadt zu locken. Sie sind in ihrer Heimat dann wertvolle Multiplikatoren, die wieder neue Urlauber für Brixen und im Idealfall auch für einen unserer Läufe begeistern“, sagt OK-Präsident Claudio Zorzi.

Dolomites Ultra Trail und LadiniaTrail feiern Premiere

Begeistern werden auch die beiden neuen Distanzen, die die Veranstalter zum Jubiläum anbieten. Davon sind die umtriebigen Veranstalter felsenfest überzeugt. „Mit dem Dolomites Ultra Trail wollen wir jene Läuferinnen und Läufer ansprechen, denen die Marathondistanz mittlerweile zu kurz ist. Hier ist auf einer Strecke von 81 Kilometern mit fast 4800 Höhenmetern von breiten Forst-, Wald- und Wiesenwegen bis hin zu hochalpinen Steigen alles mit dabei. Die monumentale und farbenreiche Landschaft der Dolomiten wird die Teilnehmer genauso faszinieren, wie die Herausforderung, die Strecke in Zweierteams meistern zu müssen“, gerät Claudio Zorzi ins Schwärmen.

Landschaftlich mindestens genauso eindrucksvoll, mit einer Streckenlänge von 21 Kilometern aber wesentlich kürzer und lauftechnisch weit weniger anspruchsvoll ist der LadiniaTrail. „Hier erfolgt der Start in St. Martin in Thurn. Die Strecke führt die Athleten dann weiter zum Gömmajoch, zur Fornellahütte, zur Tauberhütte und der Rossalm bis zum Ziel auf der Plose“, so die knackige Streckenbeschreibung von OK-Chef Christian Jocher.

Preisvorteil für Früh-Einschreiber

Für eine rasche Anmeldung zum zehnten Brixen Dolomiten Marathon spricht die Tatsache, dass die Einschreibegebühren ab dem 1. April angehoben werden. In den kommenden zehn Tagen sind alle Interessierten noch für 89 Euro auf der Marathon-Distanz dabei. Das Nenngeld für die Staffeln beträgt bis zum 31. März 160 Euro (vier Mal vier), bzw. 110 Euro (zwei Mal zwei). Die Startgebühr für den LadiniaTrail (21 Kilometer) liegt bei 45 Euro, während die Zweierteams, die den Dolomites Ultra Trail (81 Kilometer) in Angriff nehmen, 180 Euro berappen müssen.

Anmeldungen sind auf der offiziellen Webseite des Brixen Dolomiten Marathon möglich (http://bit.ly/BDMAnmeldungen).

 

Von: bba

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz