Clayton Beddoes übernimmt

Coach Kai Suikkanen vom HCB Südtirol Alperia gefeuert

Montag, 11. März 2019 | 11:17 Uhr

Bozen – Der HCB Südtirol Alperia hat sich mit sofortiger Wirkung von Coach Kai Suikkanen getrennt. Der Verein bedankt sich beim finnischen Trainer, der die Foxes in der vergangenen Saison zum EBEL Titel geführt hat und wünscht ihm für die Zukunft Alles Gute.

Mit sofortiger Wirkung wird Clayton Beddoes die Geschicke der Mannschaft in die Hand nehmen. Der 48-jährige Kanadier hat seine Schlittschuhe im Jahr 2002 an den Nagel gehängt und 2005 seine Karriere als Trainer begonnen, wobei er zuerst in der DEL als Assistant Coach als auch als Head Coach tätig war. Anschließend wechselte er nach Italien zu Cortina und Sterzing, bevor er in der Saison 2017/18 wieder in die DEL als Assistant Coach zum ERC Ingolstadt zurückkehrte. Zugleich wurde er auch als Head Coach der italienischen Nationalmannschaft verpflichtet, welche er auch anlässlich der kommenden Weltmeisterschaft im Mai betreuen wird.

Der neue Coach wird die Weißroten durch die Playoffs der Erste Bank Eishockey Liga mit Ziel Titelverteidigung führen.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

15 Kommentare auf "Coach Kai Suikkanen vom HCB Südtirol Alperia gefeuert"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
kleinerMann
kleinerMann
Superredner
12 Tage 4 h

Der beste Mann muss gehen ?? Traurig . . würde eher 30% der lustlos spielenden Cracks dorthin schicken wo der Pfeffer wächst

Dublin
Dublin
Kinig
12 Tage 3 h

…leider ist es so…den coach entlassen ist leichter als die faulen cracks in die Wüste zu schicken…dieses Jahr war das scouting der ausländischen Spieler ein Fehlgriff…dafür kann auch der Trainer nix…

ando
ando
Universalgelehrter
12 Tage 4 h

was für ein fehler!

Ninni
Ninni
Universalgelehrter
12 Tage 3 h

@ Ando

👍…und wie..😡

Surfer
Surfer
Superredner
12 Tage 31 Min

Do gib i dir Recht! !

Mikeman
Mikeman
Kinig
12 Tage 4 h

Den Hintergrund verschweigt man ? Dann hätte man gscheiter überhaupt still sein können, Professionalität lässt grüßen 😂😂

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
12 Tage 35 Min

ich verstehe die eishockeywelt nicht mehr, der beste mann wird entlassen, im vorjahr als held gefeiert, also hat er seine qualitäten, wenn heuer die zutaten nicht stimmen kann der beste koch keinen guten kuchen backen

vitus
vitus
Tratscher
12 Tage 3 h

Schon eigenartig, dass ein Misserfolg immer nur dem Trainer zugeordnet wird und nie der Mannschaft.

Surfer
Surfer
Superredner
12 Tage 29 Min

Ohne Kai wäre Bozen niemals Meister geworden! Schade…..

Mikeman
Mikeman
Kinig
12 Tage 3 h

@ kleinerMann
meist sind wirklich  super Leute einer Mehrzahl ein Dorn im Auge und man versucht mit allen Mitteln sich deren zu entledigen.Ist leider vielerorts so Gang und Gebe wenn man genauer hinsieht.

fritzol
fritzol
Superredner
12 Tage 6 Min

haha immer der trainer schuld niemals die prima donnas

Caligula
Caligula
Grünschnabel
11 Tage 21 h

Die Guten gehen immer zu früh. Wie im Leben so auch im Sport.😣

Mc Bride
Mc Bride
Grünschnabel
12 Tage 1 h

das, so komisch es auch klingen mag, hab ich mir schon bei der Meisterfeier 😱 gedacht. So einen Erfolg zu toppen wird sehr schwierig werden. Wie lange wird der Coach bleiben ?? (Nach dem Erste Bank Titel.)

Dublin
Dublin
Kinig
11 Tage 23 h

…kann schon sein…aber der Zeitpunkt der Entlassung ist zumindest etwas seltsam…aber Tom Pokel ist es ähnlich ergangen, allerdings nicht vor den play offs…

spotz
spotz
Grünschnabel
11 Tage 17 h

und wos isch so schlimm !!!
des sein decht koana weltprobleme mein gott !!!

wpDiscuz