Südtiroler Sportkegelmeisterschaft

Das Spitzentrio marschiert weiter

Montag, 29. Oktober 2018 | 12:41 Uhr

Bozen – Die Hälfte der Hinrunde ist in der Südtiroler Sportkegelmeisterschaft Geschichte. In der vergangenen Woche wurde bereits der sechste Spieltag ausgetragen. Dabei zeigte sich Neumarkts Tamas Kiss neuerlich in Rekordlaune.

Nur eine Woche nach den sagenhaften 695 Kegeln in Riffian hat Tamas Kiss von der KK Neumarkt mit dem nächsten Einzelbahnrekord aufhorchen lassen. Der 34-Jährige brachte in Jenesien im Rahmen des sechsten Spieltags 664 Hölzer zu Fall. Der Ungar in Diensten der Unterlandler traf beim Spiel in die Vollen 414 Kegel und räumte deren 250 ab. Neumarkt gewann das Auswärtsspiel 7:1 (3600:3312).

Auch die beiden direkten Verfolger der Unterlandler kamen zu Siegen. Besonders deutlich fiel der 8:0-Auswärtserfolg von Fugger Sterzing bei Aufsteiger Algund aus (3395:3158), dem Sterzings Kapitän Reinhard Gruber mit 601 Kegeln seinen Stempel aufdrückte. Passeiers Heimsieg gegen St. Georgen war da knapper (5:3/3427:3337). Einmal mehr konnten sich die „Mortiner“ auf ihren Schluss-Spieler Oswald Kofler verlassen, dem 613 Hölzer zu Buche standen.

Einen deutlichen 8:0-Heimsieg gab es im Rahmen der 6. Runde für Sarnthein, das dem punktelosen Aufsteiger Montan die Höchststrafe zufügte (3343:3179). Aus einer relativ kompakten Teamleistung ragte Daniel Kröss mit 579 Kegeln heraus. Im Derby zwischen Naturns und Burggräfler, das auf den neuen Kegelbahnen im Bürgerhaus ausgetragen wurde, setzten sich die Hausherren 5:3 durch (3303:3235). Kurt Fliri (Naturns) fühlte sich auf der renovierten Anlage sichtlich wohl und erzielte mit 584 Hölzern die Tagesbestleistung. Sehr komfortabel fühlten sich auch die Kegler der Auswahl Ratschings in Dorf Tirol, wo sie Mutspitz eine 1:7-Heimpleite zufügten (3104:3170). Michael Ladurner konnte die Heimschlappe trotz des besten Einzelresultats von 563 Kegeln nicht verhindern.

Sehr stark gekegelt wurde in der vergangenen Woche auch in den unteren Ligen. Oliver Mahlknecht (Welschnofen II/A2-West) kam im Heimspiel gegen Schlanders auf 611 Kegel, konnte die 2:6-Niederlage aber nicht verhindern. Ähnlich erging es Predrag Rapo, der für Nals in Aldein 603 Hölzer traf. Die Etschtaler zogen im Spitzenspiel gegen Radein aber mit 2:6 den Kürzeren. Radein ist in der B-Klasse West nun Tabellenführer mit einem Mannschaftspunkt Vorsprung auf Nals.

Frauen: Nur Heimsiege am sechsten Spieltag

Für die Auswärtsteams war es keine leichte Woche: Alle sechs Teams traten in der A-Klasse der Frauen die Heimfahrt jeweils ohne Punkte im Gepäck an. 5:1-Heimerfolge feierten demnach die Auswahl Ratschings (gegen Meran), Spitzenreiter Fugger Sterzing (gegen Passeier), Schlanders (gegen Kiens), Tirol Mutspitz (im Topspiel gegen Villnöß) und Los Birillos (im Derby gegen Pfeffersberg). Vöran Blecherne behielt gegen Plose indessen mit 4:2 die Oberhand.

Die beste Mannschaftsleistung erzielte in der vergangenen Woche Schlanders mit 2155 Kegeln (538,75 Schnitt). In die Top-6 der Runde schafften es Edith Pfattner (A. Ratschings/564), Enikö Tòt (Fugger Sterzing/561), Carmen Widmann (Kiens/555), Dagmar Wiedenhofer (Tirol Mutspitz/563), Sofie Hofer (Pfeffersberg/541) und Christine Innerhofer (Vöran Blecherne/536).

Südtiroler Sportkegelmeisterschaft 2018/19, 6. Hinrunde Männer – A1-Klasse
Jenesien – Neumarkt 1:7
Naturns – Burggräfler 5:3
Sarnthein – Montan 8:0
Tirol Mutspitz – A. Ratschings 1:7
Passeier – St. Georgen 5:3
Algund – Fugger Sterzing 0:8

Die Tabelle:
1. Neumarkt 12
2. Fugger Sterzing 10
3. Passeier 10
4. A. Ratschings 7
5. Naturns 7
6. Sarnthein 6
7. Burggräfler 5
8. Algund 4
9. St. Georgen 4 (-1 Spiel)
10. Jenesien 3
11. Tirol Mutspitz 2 (-1 Spiel)
12. Montan 0

Südtiroler Sportkegelmeisterschaft 2018/19, 6. Hinrunde Frauen – A-Klasse
A. Ratschings – Meran 5:1
Fugger Sterzing – Passeier 5:1
Schlanders – Kiens 5:1
Tirol Mutspitz – Villnöß 5:1
Los Birillos – Pfeffersberg 5:1
Vöran Blecherne – Plose 4:2

Die Tabelle:
1. Fugger Sterzing 12
2. Villnöß 10 (+1 Spiel)
3. A. Ratschings 8
4. Tirol Mutspitz 8 (-1 Spiel)
5. Vöran Blecherne 8
6. Los Birillos 6 (+1 Spiel)
7. Pfeffersberg 5 (-1 Spiel)
8. Passeier 4
9. Plose 4
10. Schlanders 4
11. Meran 3
12. Kiens 0

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz