Nach Trainingslager Freundschaftsspiel gegen Sassuolo in Sterzing

Der FCS 2019/20: Mannschaft im Hotel Schneeberg vorgestellt

Freitag, 26. Juli 2019 | 12:49 Uhr

Maiern/Bozen – Am heutigen Freitag fand in dem von der Familie Kruselburger geführten Hotel Schneeberg in Maiern die offizielle Mannschaftsvorstellung des FC Südtirol 2019/20 statt.

Der FC Südtirol, als einziger Profiverein der Region Trentino-Südtirol, nimmt heuer zum zehnten aufeinanderfolgenden Jahr an der dritthöchsten italienischen Spielklasse, sprich der Serie C, teil. Dank der starken Leistungen in den letzten beiden Meisterschaften sind Hannes Fink und Co mit großem Enthusiasmus in die neue Saison gestartet. Wie bereits in den Vorjahren, wurde der FC Südtirol auch heuer der Gruppe B der Serie C zugewiesen. Die Weißroten werden in diesem Kreis auf viele traditionsreiche und ambitionierte Vereine treffen, jedoch ist man sich der Tatsache bewusst, weiterhin ganz vorne mitmischen zu können.

Ende Juni wurden die Geschicke der Profimannschaft Coach Stefano Vecchi anvertraut, der bereits in der Saison 2012/13 auf der Trainerbank des FCS saß. In jener Saison führte der 48-jährige Übungsleiter die Weißroten auf den vierten Tabellenplatz und musste sich erst im Playoff-Halbfinale den späteren Aufsteiger Carpi geschlagen geben. In den drauffolgenden Jahren trainierte Vecchi Carpi und Venezia in der Serie B, sowie für vier Jahre die Junioren von Inter Mailand. Mit den schwarzblauen Nachwuchskickern gewann er zwei Meisterschaften, zwei Viareggio-Cups, einen Italienpokal und einen Supercup. Zudem leitete er während seiner Zeit in Mailand für fünf Spiele die Geschicke von Inter’s Profimannschaft.

Was den Kader anbelangt, hat Sportdirektor Paolo Bravo einen ausgezeichneten Mix aus „jungen Wilden“ und erfahrenen Akteuren zusammengestellt. Die Mannschaft ist auf allen Positionen gut besetzt, jedoch wird man noch bis zum Ende der Transferperiode die eine oder andere Marktgelegenheit in Erwägung ziehen.

Coach Stefano Vecchi stehen 24 Spieler zur Verfügung, wobei das Durchschnittsalter des Kaders nur leicht über 22 Jahren liegt. Neu zum FC Südtirol dazugestoßen sind die Torhüter Tommaso Cucchietti und Roberto Taliento, die Verteidiger Jan Polak und Alberto Alari, die Mittelfeldspieler Emanuele Gatto und Giordano Trovade sowie die Stürmer Mirco Petrella, Daniele Casiraghi und Matteo Rover. Simone Mazzocchi und Mario Ierardi, die beide in der letztjährigen Saison auf Leihbasis für den FCS im Einsatz waren, unterzeichneten hingegen einen Dreijahresvertrag mit dem FC Südtirol.

Neben Südtirolern Hannes Fink und Fabian Tait stehen auch die jungen FCS-Nachwuchskicker Julian Pircher, Alex Colucci, Francesco Proietto und Nicholas Mlakar im Kader für die neue Saison.

An der im Hotel Schneeberg stattgefundenen Vernissage nahmen auch Präsident Walter Baumgartner, Vize-Präsident Roberto Zanin, die beiden geschäftsführenden Verwaltungsratmitglieder Dietmar Pfeifer und Gerhard Comper und Sportdirektor Paolo Bravo teil. Johann Krapf – Vize-Präsident und Hauptsponsor (Duka) – musste aus persönlichen Gründen absagen. Ebenso anwesend waren viele Gesellschafter, Sponsoren, Partner und die Presse, die die Mannschaftsvorstellung mit großem Interesse verfolgten.

Die FCS-Profimannschaft startete am 15. Juli ins Trainingslager und trainierte in diesen beiden Wochen in der Sportzone von Stange bei Ratschings. Untergebracht waren Kapitän Fink & Co. im Aktivhotel Pulvererhof in Mareit, welches zur Hotelkette „Schneeberg“ der Familie Kruselburger gehört.

Freundschaftsspiel gegen Sassuolo

Das Trainingslager geht morgen – Samstag, 27. Juli – mit dem Freundschaftsspiel gegen den Serie A-Club Sassuolo zu Ende. Das Match gegen die Schwarz-Grünen von Coach Roberto De Zerbi wird in Sterzing – Hauptquartier des Trainingslagers des Erstligisten – ausgetragen. Der Spielanpfiff erfolgt um 18.00 Uhr. Für Coach Vecchi handelt es sich um eine ausgezeichnete Gelegenheit, die Form seiner Mannschaft in Hinblick auf das Italienpokalspiel gegen Fasano (4. August im Bozner Drusus-Stadion) zu testen.

Der Trainerstab

Stefano Vecchi (Cheftrainer), Aldo Monza (Co-Trainer), Alberto Berselli (Konditionstrainer), Pierluigi Brivio (Torwarttrainer), Emiliano Bertoluzza (Team Manager), Dr. Mario Endrizzi (Verinsarzt), Gabriele Vanzetta (Physiotherapeut), Luca Franzoi (Genesung von Verletzungen), Norberto Bizzo, Luca Palmino e Gabriella Paiatto (alle Zeugwarte).

FC Südtirol 2019/20: Der Kader mit den offiziellen Trikotnummern

TORHÜTER: 1 Tommaso Cucchietti (1998), 12 Roberto Taliento (1999), 22 Julian Pircher (2003)
VERTEIDIGER: 3 Alessandro Fabbri (1990), 4 Alex Colucci (2001), 5 Kevin Vinetot (1988), 16 Marco Crocchianti (1996), 19 Mario Ierardi (1998), 25 Jan Polak (1989), 26 Alberto Alari (1999)
MITTELFELDSPIELER: 6 Francesco Proietto (2001), 8 Emanuele Gatto (1994), 10 Hannes Fink (1989), 14 Luca Berardocco (1991), 21 Fabian Tait (1993), 23 Tommaso Morosini (1991), 26 Giordano Trovade (1998).
ATTACCANTI: 7 Gianluca Turchetta (1991), 9 Simone Mazzocchi (1998), 11 Mirco Petrella (1993), 17 Daniele Casiraghi (1993), 18 Matteo Rover (1999), Nicholas Mlakar (2001), 28 Niccolò Romero (1992).
DER PROFI-MANNSCHAFT IM TRAININGSLAGER ANGESCHLOSSEN: Marjan Gurini (1999) und Simone Davi (1999).

Von: mk

Bezirk: Bozen, Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz