22. FIL Weltmeisterschaften im Rennrodeln auf Naturbahn in Latzfons

Der Kampf um die Medaillen beginnt

Dienstag, 29. Januar 2019 | 19:53 Uhr

Latzfons – „Die heiße Phase hat begonnen. Wir haben ein sehr eingespieltes Team, in dem jeder genau weiß, was er wann und wie zu tun hat. Alle Helferinnen und Helfer sind topmotiviert. Was mich besonders freut ist die Begeisterung und Vorfreude in der gesamten Umgebung“, berichtet OK-Chef Sepp Oberrauch. Organisiert wird die WM vom ASV Latzfons gemeinsam mit den Sportvereinen Verdings und Feldthurns.

Titelverteidiger auf der 900 Meter langen Eisbahn sind Greta Pinggera (ITA), Alex Gruber (ITA) und im Doppelsitzer Rupert Brüggler/Tobias Angerer (AUT). Im Team-Bewerb gewann Österreich den WM-Titel 2017 in Vatra Dornei (ROU). Nach den Trainings und der Eröffnungsfeier am Freitag beginnt das Rennen um Edelmetall am Samstag. Im Gegensatz zum Weltcup werden bei der WM drei Wertungsläufe (Einsitzer Damen und Herren) ausgetragen. Die Entscheidung im Doppelsitzer (zwei Wertungsläufe) fällt am Samstag, die Damen bestreiten am Samstag zwei Läufe, die Herren fahren nur den ersten Lauf am Samstag. Die Entscheidungen im Einsitzer Damen und Herren (drei Wertungsläufe) und im Teambewerb (ein Wertungslauf) fallen am Sonntag ab 9.30 Uhr.

 

Das sagen ehemalige Weltmeister:

Anton Blasbichler (ITA), Weltmeister 2001, 2005
„Es stimmt, Weltmeisterschaften haben eigene Gesetze. Es muss an diesen Tagen einfach alles passen, der Kopf und das Material. Durch die drei Läufe ist es auch eine Nervensache, im Vorbeigehen eine Medaille abholen geht nicht“.

Renate Gietl (ITA), Weltmeisterin 2009, 2011
„Bei der WM 2009 in Passeier war der Druck natürlich groß. Dass ich nach drei Läufen mit 0,03 Sekunden Vorsprung vor heimischem Publikum gewinnen konnte, war schon etwas ganz Besonderes. 2011 in Umhausen wollte ich meinen Titel unbedingt verteidigen. Nach zwei Läufen startete ich als Führende in den letzten Lauf und gewann mit neuem Bahnrekord meinen zweiten Einzeltitel“.

Gerald Kammerlander (AUT), Weltmeister 2011
„Es war eine schwierige Saison für mich, ich würde sogar sagen es war eine extrem schlechte Saison. Ich musste sogar in die teaminterne Qualifikation. Am Ende gewann ich mit nur 0,04 Sekunden Vorsprung, das war schon extrem spannend. Eine Weltmeisterschaft ist für uns Naturbahnrodler natürlich der Höhepunkt“.

Ivan Lazarev (RUS), Weltmeister im Doppelsitzer* 2005, 2007, 2011
„Die WM ist ein ganz spezielles Rennen, es findet nur alle zwei Jahre statt. Eine Weltmeisterschaft ist immer anders als ein normales Weltcuprennen, bei der WM zählt vor allem die psychologische Stärke. Meine Goldmedaillen hat meine Mutter, sie bewahrt sie im Wohnzimmer in einer Vitrine auf uns ist sehr stolz darauf“.
*gemeinsam mit Pawel Porschnev

 

Das Programm der 22. FIL Weltmeisterschaften im Rennrodeln auf Naturbahn

Donnerstag,  31.01.
09.00 Uhr Technical Official Meeting (TD, Jury, Rennleiter, Kampfrichter) Hirscherwirt Latzfons
10.00 Uhr Mannschaftsführerbesprechung mit Startnummernausgabe (Hirschenwirt-Latzfons)
13.00 Uhr Erster Training Doppelsitzer
14.00 Uhr Zweiter Training Doppelsitzer

Freitag, 01.02.
09.00 Uhr Erster Trainingslauf Einsitzer Damen / Herren
11.00 Uhr Zweiter Trainingslauf Einsitzer Damen / Herren anschließend Mannschaftsführerbesprechung im Zielraum
18.00 Uhr Sportlermesse
19.00 Uhr Offizielle Eröffnungsfeier der 22. FIL Rodelweltmeisterschaften im Rennrodeln auf Naturbahn in Feldthurns mit Einzug und Feuerwerk vom Kirchplatz zum Castaneum 20.00 Uhr WM-Opening Party in Feldthurns Castaneum Festzelt mit der Show- und Partyband X-Large

Samstag, 02.02.
09.30 Uhr Erster Wertungslauf Damen
10.15 Uhr Erster Wertungslauf Herren
11.45 Uhr Zweiter Wertungslauf Damen
12.30 Uhr Erster Wertungslauf Doppelsitzer
13.30 Uhr Finallauf Doppelsitzer anschließend Flowerzeremonie Doppelsitzer
20.00 Uhr Siegerehrung Doppelsitzer in Feldthurns „Castaneum“ anschließend After Race Party mit Dj Double Dee in Feldthurns

Sonntag, 03.02.
09.30 Uhr Zweiter Wertungslauf Herren
10.50 Uhr Finallauf Damen anschließend Flower Zeremonie Damen
11.30 Uhr Finallauf Herren anschließend Flower Zeremonie Herren
13.00 Uhr Teambewerb anschließend Flower Zeremonie Teambewerb
14.00 Uhr Siegerehrungen Damen, Herren, und Team
Abschlussfeier
15.00 Uhr Ziehung der Lotterie

Von: luk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz