ÖSV-Männer testen neu angelegten Steilhang

Die Weltklasse trifft sich am Schnalstaler Gletscher

Montag, 17. Oktober 2016 | 17:57 Uhr

Kurzras – Bei ausgezeichneten Bedingungen trainiert derzeit ein Teil der Ski-Alpin-Weltelite auf der Leo-Gurschler-Piste am Schnalstaler Gletscher.

Angeführt vom fünffachen Weltcup-Gesamtsieger Marcel Hirscher testen die ÖSV-Männer auf dem im Vorjahr neu angelegten Steilhang den Ernstfall im Hinblick auf den Weltcup-Saisonstart am kommenden Wochenende in Sölden. Das italienische Frauenteam wird von Federica Brignone angeführt, die im vergangenen Jahr nach dem intensiven Training in Schnals in Sölden ihren ersten Weltcup-Sieg feiern konnte. Zu den „Azzurre“ gesellte sich heute auch Abfahrts-Ass Dominik Paris. Auf der Leo-Gurschler-Pisten trainierten aber auch die beiden US-Stars Ted Ligety und Mikaela Shiffrin.

„Unsere Mitarbeiter haben sich wirklich hart ins Zeug gelegt, um die Leo-Gurschler-Piste bestens zu präparieren und wir sind stolz, dass so viele Asse wieder in Schnals trainieren und sich durchaus lobend äußern“, sagt Gletscherbahnen-Direktor Elmar Pichler Rolle. Ab morgen trainieren auch die italienischen Männer für die Disziplin Riesentorlauf am Schnalstaler Gletscher. Und gleich nebenan tummelt sich auf der Gletscher-Höhenloipe die Langlauf- und Biathlonelite aus Norwegen, Finnland, Russland, Frankreich, Deutschland und Italien.

 

 

 

Von: mk

Bezirk: Vinschgau

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz