Noch 200 Plätze Südtiroler Teilnehmern vorbehalten

Dolomiti Superbike zum Training erstmals im April befahrbar

Montag, 03. April 2017 | 16:57 Uhr

Niederdorf – Der legendäre Mountainbike-Marathon Dolomiti Superbike findet heuer am 8. Juli statt. Die beiden Strecken durch das Unesco Weltnaturerbe verlaufen im Uhrzeigersinn und führen über 113- bzw. 60 km. Aufgrund der geringen Niederschlagsmengen im Winter sind sie erstmals in der 23-jährigen Geschichte der Veranstaltung bereits im April befahrbar. Die Veranstalter erwarten 4500 Teilnehmer aus 30 Nationen

Derzeit sind 4200 Biker angemeldet. Darunter viele Stars wie Alban Lakata, Kristian Hynek, der ehemalige Straßenprofi Francesco Casagrande, Urs Huber, Tiago Ferreira oder Periklis Ilias, die OK-Chef Kurt Ploner bereits ihre Zusage gegeben haben. Besonderen Wert legt Ploner auf die Südtiroler Sportler. Im Durchschnitt nehmen 600 Biker aus unserem Land an der renommierten Veranstaltung teil. „Die Südtiroler sind unser Rückgrat“, erklärt der Organisationsleiter, „denn sie gehören zu unseren treuesten Teilnehmern“. So haben insgesamt 13 Biker alle bisherigen 22 Ausgaben des Dolomiti Superbike gemeistert: Davon sieben die traditionelle Marathonstrecke mit mehr als 100 Kilometern und 13 entweder die lange oder die kurze Strecke. „Mit ihren Tipps und Verbesserungsvorschlägen haben die erfahrenen, einheimischen Marathonspezialisten die Entwicklung der Veranstaltung entscheidend mitgeprägt. Deshalb hält das Organisationskomitee noch 200-300 Plätze für sie frei. Diese sollten aber ehestens in Anspruch genommen werden, denn die Einschreibungen werden am 31. März 2017 endgültig geschlossen“, so Ploner.

Wegen der sonnigen Wetteraussichten in dieser Woche und den geringen Niederschlägen im Winter wird die Strecke erstmals in der über 20-jährigen Geschichte von Dolomiti Superbike bereits im April befahrbar sein. „Wenn das schöne Wetter wie prognostiziert anhält, dann wird auch der höchste Punkt des Rennens, die Plätzwiese, bald schneefrei sein“, betont Streckenchef Helmut Steiner, „sodass die passionierten Biker den gesamten Parcours testen können.“

Der Dolomiti Superbike wurde 1995 erstmals ausgetragen. 2008 fand in Niederdorf die UCI-Mountainbike-Marathon- Weltmeisterschaft statt. 2006, 2007 und 2013 gehörte der Mountainbike-Marathon zum Weltcup. 2004 musste die Veranstaltung wegen Schneefalls abgebrochen werden. Die beiden Strecken führen durch die fünf Hochpustertaler Gemeinden Niederdorf, Toblach, Innichen, Sexten sowie Prags und werden abwechselnd in die eine oder andere Richtung befahren.

Weitere Informationen und Fotos finden sie unter www.dolomitsuperbike.com

Von: mk

Bezirk: Pustertal