Der Drei-Zinnen-Alpine-Run findet am 15. September statt

Drei Zinnen Alpine Run feiert zwanzigstes Jubiläum

Freitag, 20. Juli 2018 | 15:30 Uhr

Sexten – Im September 1998 feierte der Südtirol Drei Zinnen Alpine Run Premiere.

Vor 20 Jahren hätte sich der damalige OK-Chef Ludwig Tschurtschenthaler wohl nicht in seinen kühnsten Träumen ausgemalt, einen der weltweit schönsten und beliebtesten Bergläufe zum Leben erweckt zu haben.

Mittlerweile brechen im Dolomiten UNESCO Welterbe jährlich exakt 1.000 Läuferinnen und Läufer auf, um den 17,5 Kilometer langen Weg von Sexten hinauf zum Ziel bei der Drei Zinnen Hütte zurückzulegen. Für all jene die heuer am Samstag, 15. September teilnehmen wollen, sind die Einschreibungen zum reduzierten Preis noch bis 31. Juli möglich.

Dabei hing die Erstausgabe am 13. September 1998 an einem seidenen Faden, wie sich Ludwig Tschurtschenthaler 20 Jahre später erinnert.

„Vier Tage vor der Premiere wurde eine Schlechtwetterphase angekündigt, mit Schneefall. Da fingen wir wieder an zu zittern. Was, wenn es wirklich schneien würde? Was, wenn wir alles absagen müssten? Unseren Kontakt zum Flughafen Innsbruck, der uns laufend über die Wetterentwicklung informierte, nutzten wir jedenfalls rege“, erzählt Ludwig Tschurtschenthaler.

Und in der Tat: Am Vorabend zum Lauf begann es tatsächlich zu regnen.

„Da wussten wir: In der Höhe schneit es. Viele Läuferinnen und Läufer waren schon angereist, allerdings kam keine einzige Stornierung rein. Das war – rückblickend gesehen – schon ziemlich erstaunlich. Uns schien, als wollte einfach jeder unbedingt dabei sein bei der Erstausgabe“, erinnert sich Tschurtschenthaler.

Schneefall bei der Premiere

Bis spät in die Nacht wurde diskutiert. Ludwig Tschurtschenthaler und sein OK-Team spielten verschiedene Szenarien durch, schätzen ein, fassten Entscheidungen.

Tschurtschenthaler Ludwig
Copyright: Harald Wisthaler

„Wir wollten unbedingt, dass dieser Berglauf stattfinden konnte. Nur war uns nicht klar, wie wir das anstellen sollten. Da musste so vieles geklärt und entschieden werden, vor allem in Bezug auf die Sicherheit der Teilnehmer, aber auch im Zusammenhang mit den Verpflegungsposten. Ich schlief zwar einigermaßen gut in jener Nacht, aber als ich am Morgen aus dem Fenster schaute, war alles weiss. Um acht in der Früh hatten wir wieder Sitzung und entschieden: Der Lauf findet statt! Ich weiß noch – wir schickten eine Truppe los mit Schaufeln, um zumindest die schlimmsten Teilstücke vom Schnee zu befreien“, schmunzelt der einstige OK-Chef.

Der Start wurde um eine Stunde nach hinten verschoben. Und in der Tat, das Wetter wurde besser und besser.

„Alle waren begeistert nach der Premiere, die Stimmung war toll. Es lief sogar viel besser als erhofft. Die hohe Teilnehmerzahl, die vielen Zuschauer, die Emotionen – das war einfach großartig. Es waren natürlich auch viele Journalisten vor Ort. Die machten sensationelle Bilder mit diesen frisch verschneiten Drei Zinnen. Pünktlich zum Start gab es ja ganz viel Sonne. Das schöne Wetter hielt dann an bis am Nachmittag. Erst als der Lauf vorbei war zogen wieder Wolken auf“, so Tschurtschenthaler.

Und damit war der Mythos Südtirol Drei Zinnen Alpine Run geboren. Ein Mythos, der bis heute – auch 20 Jahre nach der Erstausgabe – anhält. Jedes Jahr wollen 1000 Läuferinnen und Läufer dabei sein, wenn am Haus Sexten der Startschuss fällt.

Auch in diesem Jahr, bei der 21. Ausgabe am Samstag, 15. September.

Einschreibungen zum vergünstigten Preis bis 31. Juli

Die Anmeldungen für den Südtirol Drei Zinnen Alpine Run laufen auf der offiziellen Webseite der Veranstaltung http://www.dreizinnenlauf.com/anmeldung auf Hochtouren.

Bis zum 31. Juli kann man sich für das reduzierte Startgeld von 75 Euro einschreiben, anschließend und sofern noch Plätze vorhanden sind, muss für die Anmeldung ein Preis von 90 Euro berappt werden. Im umfangreichen Rennpaket befindet sich wieder ein tolles Shirt von Ausrüster Skinfit.

Gewertet werden nicht nur die schnellsten Bergläuferinnen und -läufer, sondern es gibt wieder die Kombiwertung, zu der auch die Ergebnisse des Drei Zinnen Ski Raid gezählt werden.

Außerdem gibt es eine Mannschaftswertung. Die Teilnahmegebühr für den Mini-Lauf am Sonntag, 16. September beträgt hingegen 8 Euro. Hier dürfen sich die Kinder und Jugendlichen unter anderem über ein „Buff Drei Zinnen Lauf“ freuen.

Von: axa

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz