Mannschafts-Italienmeisterschaft in Modena

Dritter Platz für den Athletic Club 96 Bozen beim “Finale Oro”

Sonntag, 24. Juni 2018 | 17:17 Uhr

Bozen/Modena – Mit einer historischen Leistung ließ der Bozner Verein Athletic Club 96 dieses Wochenende bei der Mannschafts-Italienmeisterschaft in Modena aufhorchen. Das Team von Präsident Bruno Telchini beendet das “Finale Oro” der zwölf besten Mannschaften Italiens auf den ausgezeichneten dritten Platz. Es ist dies das beste Ergebnis der Bozner überhaupt, nach dem vierten Platz vor drei Jahren.

Die Italienmeister-Titel 2018 holte sich sowohl bei den Herren als auch bei den Damen der Verein Studenteschi Rieti. Bei den Herren setzte sich der Klub aus dem Latium mit 164,5 Punkten vor der Atletica Riccardi Mailand (159) durch. Den dritten Rang belegte der Athletic Club 96 mit 144,5 Punkten, obwohl die Bozner im Finale ohne drei Leistungsträger auskommen mussten, da Hürdenspezialist Paolo Dal Molin, Sprinter Antonio Infantino (er verletzte sich im 100-m-Rennen) und Speerwerfer Andreas Zagler verletzungsbedingt fehlten. So waren in Modena Hochspringer Alberto Masera, Geher Leonardo Dei Tos, Mittelstreckenläufer Abdessalam Machmach und die beiden Werfer Daniel Compagno und Michele Ongarato die Stars der Bozner Mannschaft.

Athletic Club 96 holt drei Tagessiege und zwei Podestplätze

Für das Top-Ergebnis der Talferstädter sorgte Eigengewächs Alberto Masera. Der 18-jährige Hochspringer setzte sich mit 2,15 m durch und stellte somit auch den Südtiroler Landesrekord von Thomas Gallizio aus Hafling aus dem Jahre 2007 ein. Masera schraubte seine persönliche Bestmarke um stolze fünf Zentimeter nach oben.

Gold holte auch Leonardo Dei Tos. Der Geher aus Vittorio Veneto, der in den letzten beiden Jahren über zehn km jeweils Zweiter wurde, konnte sich in 40:37.51 Minuten mit über einer Minute Vorsprung auf Vito Di Bari aus Lucca behaupten. Dei Tos schrammt nur 31 Sekunden an seiner Bestzeit vorbei, die er im Vorjahr in Bozen aufgestellt hatte.

Den dritten Bozner Sieg holte Mittelstreckenläufer Abdessalam Machmach. Der 29-Jährige sicherte seinem Klub zwölf Punkte über 800 m in 1:51.41 Minuten, während er über 1500 m nur knapp am Podest vorbeischrammte und Vierter wurde.

Gleich zwei Podestplätze und zwei vierte Ränge kamen von den Wurfdisziplinen: Daniel Compagno brachte es mit seiner neuen Saisonbestmarke im Diskus auf 54.28 m. Das reichte hinter Federico Apolloni (58.66 m) zum zweiten Platz. Hammerwerfer Michele Ongarato holte mit 63.67 m Bronze, während sich der Lananer Speerwerfer Hubert Göller (60.07 m) und Kugelstoßer Marco Dodoni (16.41 m) mit dem vierten Rang begnügen mussten.

Alle Ergebnisse des Athletic Club 96 Bozen beim “Finale Oro” in Modena

100m: 6. Antonio Infantino 10.72
200m: 7. Kevin Giacomelli 21.81
400m: 8. Brayan Lopez 48.74
800m: 1. Abdessalam Machmach 1:51.41
1500m: 4. Abdessalam Machmach 3:58.42
3000 Hindernis: 7. Soufiane Elkounia 9:30.97
5000m: 6. Khalid Jbari 14:42.88
Gehen 10km: 1. Leonardo Dei Tos 40:37.51
110 Hürden: 9. Moustapha Tounkara Crespi 15.36
400 Hürden: 5. Moustapha Tounkara Crespi 52.89
Hoch: 1. Alberto Masera 2.15
Weit: 5. Emanuele Catania 7.33
Drei: 10. Pierluigi Putzu 13.17
Stab: Manfred Menz, drei ungültige Versuche
Kugel: 4. Marco Dodoni 16.41
Diskus: 2. Daniel Compagno 54.28
Speer: 4. Hubert Göller 60.07
Hammer: 3. Michele Ongarato 63.67

Herren-Endwertung “Finale Oro” in Modena

1. Studentesca Rieti Andrea Milardi 164,5 Punkte
2. Atletica Riccardi Milano 1946 159
3. Athletic Club 96 Alperia Bozen 144,5
4. La Fratellanza 1874 Modena 133
5. Atletica Biotekna Marcon 130,5
6. Atletica Futura Roma 128,5
7. Assindustria Sport Padova 126,5
8. Atletica Firenze Marathon 122,5
9. Cus Parma 115
10. Cus Palermo 108
11. Atletica Virtus Lucca 106
12. Atletica Brugnera Friulintagli 83

Alle Platzierungen des Athletic Club 96 Bozen bei den nationalen Finalrunden:

2005 Cesenatico – 7. Platz “ Finale Argento” (15. Gesamtrang in Italien)
2006 Pergine – 2. Platz “Finale Argento” (14. Gesamtrang in Italien)
2007 Palermo – 12. Platz “Finale Oro” (12. Gesamtrang in Italien)
2008 Cesenatico – 3. Platz “Finale Argento” (15. Gesamtrang in Italien)
2009 Sulmona – 3. Platz “Finale Argento” (16. Gesamtrang in Italien)
2010 Borgo Valsugana – 11. Platz “Finale Oro” (11. Gesamtrang in Italien)
2011 Macerata – 3. Platz “Finale Argento” (15. Gesamtrang in Italien)
2012 Campi Bisanzio – 4. Platz “Finale Argento” (16. Gesamtrang in Italien)
2013 Vicenza – 1. Platz “Finale Argento” (13. Gesamtrang in Italien)
2014 Milano – 11. Platz “Finale Oro” (11. Gesamtrang in Italien)
2015 Jesolo – 4. Platz “Finale Oro” (4. Gesamtrang in Italien)
2016 Cinisello Balsamo – 8. Platz “Finale Oro” (8. Gesamtrang in Italien)
2017 Modena – 6. Platz “Finale Oro” (6. Gesamtrang in Italien)
2018 Modena – 3. Platz “Finale Oro“ (3. Gesamtrang in Italien)

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz