Jungs sind hochmotiviert

Dritter Trainingstag für den FCS im Ridnauntal

Dienstag, 01. September 2020 | 17:30 Uhr

Ridnaun – Im Rahmen der zweiten Phase der Saisonvorbereitung bestreiten die Weißroten vom FCS zurzeit ein Kurztrainingslager in der Sportzone Sterzing. Coach Stefano Vecchi: „Die Jungs sind hochmotiviert und leisten gute Arbeit.“

Heute Morgen starteten Kapitän Hannes Fink & Co. in den dritten Tag des diesjährigen Kurztrainingslagers. Der FC Südtirol traf gegen 9.30 Uhr in der Sportzone Sterzing ein und legte sofort mit der ersten Trainingseinheit los. Nach einer gemeinsamen Aufwärmung plante Coach Stefano Vecchi für die weißroten Profikicker zuerst Taktik- und dann Athletikübungen ein.

Im Anschluss an das Training begaben sich Vinetot & Co. in deren Hauptquartier, das Hotel Almina der Familie Kruselburger, ehe sie nach dem Mittagessen die zweite Trainingseinheit des Tages in Angriff nahmen.

„Nach Ferragosto sind wir im FCS Center in die Vorbereitung gestartet und führen diese hier erfolgreich fort“, zeigte sich FCS-Trainer Stefano Vecchi zufrieden. „Die Jungs sind hochmotiviert und sind stets bereit an ihre Grenzen zu gehen. Das Mannschaftsklima ist ausgezeichnet, auch die Neuzugänge haben sich bestens integriert. Ich bin mit der bisherigen Arbeit sehr zufrieden.“

Die Weißroten brachen am Samstagabend ins Ridnauntal auf und werden bis Freitag, 4. September in der bestens ausgerüsteten Sportzone von Sterzing trainieren. Im Anschluss an die letzte Trainingseinheit wird der FC Südtirol nach Volders (Tirol) reisen, um dort ein Testspiel gegen den Traditionsclub Wacker Innsbruck zu bestreiten.

 

Von: luk

Bezirk: Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz