„Buam“ müssen sich slowenischem Meister geschlagen geben

Erste Heimniederlage: Ritten unterliegt Jesenice zu Hause mit 1:4-Toren

Donnerstag, 11. Oktober 2018 | 22:42 Uhr

Klobenstein – Erste Heimniederlage für Italienmeister Ritten in der heurigen Alps Hockey League-Saison. Die „Buam“ mussten sich am Donnerstagabend in Klobenstein, vor 382 Zuschauern, dem slowenischen Meister Jesenice mit 1:4-Toren geschlagen geben. Für die Lehtonen-Truppe war es die vierte Niederlage im siebten Meisterschaftsspiel.

Das Match war zu Beginn recht ausgeglichen. Danach erhöhte Jesenice das Tempo und ging nach 12.36 Minuten in Führung. Luka Basic schoss die Slowenen in Front, 65 Sekunden später erhöhte Verteidiger Jesse Jyrkkiö auf 2:0. Bis zum Pausentee blieb es auch bei diesem Zwischenstand. Jesenice nutzte die wenigen Chancen eiskalt aus, während Ritten im ersten Drittel gleich 14 Mal an Goalie Clarke Saunders hängen blieb.

Max Pattis

Im Mitteldrittel fielen in der Schlussminute glich zwei Treffer. Doppeltorschütze Luka Basic bezwang zuerst Thomas Tragust zum 3:0, fünf Sekunden vor der zweiten Sirene verkürzte dann der lettische Neuzugang Olegs Sislannikovs in Überzahl mit seinem zweiten Saisontor auf 1:3.

Zehn Minuten vor Spielende sorgten die Gäste für die Entscheidung. Wieder war es der überragende Basic, der seinen persönlichen Hattrick komplettierte und zum 4:1 einnetzte. Ritten konnte nicht mehr reagieren und so blieb es beim Auswärtserfolg der Slowenen.

Beide Mannschaften werden sich bereits in acht Tagen wiedersehen. Dann steht nämlich in Klobenstein das Auftaktmatch der zweiten Runde des Continental Cups zwischen dem Italienmeister und Jesenice auf dem Programm.

Max Pattis

Rittner Buam – HDD Jesenice 1:4 (0:2, 1:1, 0:1)

Rittner Buam: Thomas Tragust (Hannes Treibenreif); Kai Lehtinen-Ivan Tauferer, Christoph Vigl-Imants Lescovs, Alexander Brunner-Andreas Lutz; Olegs Sislannikovs-Henrik Eriksson-Simon Kostner, Philipp Pechlaner-Dan Tudin-Thomas Spinell, Alex Frei-Julian Kostner-Markus Spinell, Kevin Fink- Alexander Eisath-Stefan Quinz

Coach: Riku-Petteri Lehtonen

HDD Jesenice: Clarke Saunders (Urban Avsenik); Andrej Tavzelj-Nik Pem, Nejc Stojan-Jesse Jyrkkiö, Ziga Urukalo-Rauh Lan Brun, Aljosa Crnovic; Erik Svetina-Tadej Cimzar-Luka Basic, Gasper Glavic-Gasper Sersen-Urban Sodja, Miha Brus-Luka Kalan-Blaz Tomazevic, Rok Avsenek-Jaka Sodja-Jaka Sturm

Coach: Gaber Glavic

Schiedsrichter: Daniel Gamper, Andrea Moschen (Blaz Javornik, Gregor Rezek)

Tore: 0:1 Luka Basic (12.36), 0:2 Jesse Jyrkkiö (13.41), 0:3 Luka Basic (39.00), 1:3 Olegs Sislannikovs (39.55), 1:4 Luca Basic (50.12)

Alps Hockey League, 8. Runde, Donnerstag, 11. Oktober 2018

WSV Wipptal Broncos – EC Klagenfurt II 7:3 (3:0, 0:2, 4:1)

1:0 Kyle Just (4.37), 2:0 Kyle Just (7.12), 3:0 Tommy Gschnitzer (18.10), 3:1 Simon Hammerle (20.47), 3:2 Daniel Obersteiner (24.12), 4:2 Matthias Mantinger (42.17), 5:2 Tobias Kofler (47.01), 6:2 Jure Sotlar (47.55), 7:2 Matthias Mantinger (53.06),7:3 Michael Kernberger (59.10)

HC Pustertal – EHC Lustenau 2:1 (0:0, 1:1, 1:0)

1:0 Teemu Virtala (32.44), 1:1 Max Wilfan (33.31), 2:1 Raphael Andergassen (41.46)

Rittner Buam – HDD Jesenice 1:4 (0:2, 1:1, 0:1)

0:1 Luka Basic (12.36), 0:2 Jesse Jyrkkiö (13.41), 0:3 Luka Basic (39.00), 1:3 Olegs Sislannikovs (39.55), 1:4 Luca Basic (50.12)

Asiago Hockey – HC Gherdeina 6:3 (3:1, 3:2, -:-) – nach 40 Minuten

1:0 Jose Magnabosco (7.02), 1:1 Simon Pitschieler (12.57), 2:1 Davide Dal Sasso (15.40), 3:1 Davide Dal Sasso (16.31), 4:1 Anthony Bardaro (24.35), 5:1 Mark Naclerio (29.00), 5:2 Michael Sullmann (32.32), 6:2 Alexander Gellert (36.23), 6:3 Michael Sullmann (38.57)

Die Tabelle der Alps Hockey League nach dem 8. Spieltag:

1. HC Pustertal 24 Punkte

2. Asiago Hockey 21

3. EHC Lustenau 18

4. HDD Jesenice 18

5. WSV Wipptal Broncos 17 (-1 Spiel)

6. HK Olimpija 15 (-1 Spiel)

7. Red Bull Juniors 12 (-1 Spiel)

8. VEU Feldkirch 11 (-1 Spiel)

9. SG Cortina 9

10. EC Kitzbühel 10 (-1 Spiel)

11. Rittner Buam 9 (-1 Spiel)

12. EK Zeller Eisbären 7 (-1 Spiel)

13. HC Gherdeina 6

14. EC Bregenzerwald 3

15. Fassa Falcons 2 (-2 Spiele)

16. EC Klagenfurt II 2

17. HC Mailand 1 (-2 Spiele)

Von: ka

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Erste Heimniederlage: Ritten unterliegt Jesenice zu Hause mit 1:4-Toren"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Dublin
Dublin
Kinig
3 Tage 22 h

….na wor des a Watschn…
😄

ando
ando
Universalgelehrter
3 Tage 19 h

war das ein sieg!!! wo? an der rienz im wölfebau🤣

Dublin
Dublin
Kinig
3 Tage 22 h

…heftige Schlappe…
😜

kleinerMann
kleinerMann
Tratscher
3 Tage 18 h

Nun ja die Saison ist noch lange . . . werden hier nicht 3-4 Hin und Rückrunden gespielt u. dann noch die Playoffs u. dann noch die Super Playoffs u. dann noch die Halbfinalspiele u. die Finalspiele . .deswegen: es gibt nicht´s langweiligeres wie dieses Geplänkel ! Und somit, ist diese Niederlage so was von egal

ando
ando
Universalgelehrter
3 Tage 14 h

besser bist still wenn du nichts verstehst

wpDiscuz