Die Weißroten in Fano zu Gast

FCS will in der „englischen Woche“ zurück auf die Siegerstraße

Montag, 21. Januar 2019 | 11:50 Uhr

Fano – Am morgigen Dienstag steigt der 22. Spieltag der diesjährigen Serie C-Meisterschaft (Gruppe B). Die Weißroten treffen im Rahmen dieser sogenannten „englischen Woche“ auswärts auf Fano. Nach vier sieglosen Spielen belegt die Mannschaft um Coach Paolo Zanetti nun den elften Tabellenplatz (punktegleich mit Feralpisalò) – mit jedoch nur drei Punkten Rückstand auf Platz fünf.

Der FC Südtirol hat auswärts 14 der insgesamt 28 Punkte einfahren können: drei Siege, fünf Unentschieden und drei Niederlagen, so die Zwischenbilanz. Fano hat zurzeit 23 Punkte auf dem Konto, von denen elf im heimischen Raffaele Mancini-Stadion geholt wurden (zwei Siege, fünf Unentschieden und drei Niederlagen).

Coach Paolo Zanetti muss in Fano lediglich auf den langzeitverletzten Marco Crocchianti (Kreuzbandriss) verzichten. Luca Oneto (gegen Ravenna gesperrt) und Stefano Antezza (Fieber) sind hingegen wieder mit von der Partie. Die Liste der einberufenen Spieler wird Montagnachmittag auf unseren Sozialen Medien – Facebook und Instagram – veröffentlicht.

Der Gegner

Nachdem Fano mehr als 20 Jahre vom Profifußball entfernt blieb (zuletzt 1991/92), bestreitet der Verein aus den Marken heuer seine dritte aufeinanderfolgende Serie C-Meisterschaft. Die „Granata“ beendeten die letztjährige Meisterschaft auf dem 13. Tabellenplatz. Dank eines großartigen Endspurts – zwei Siege und zwei Unentschieden in den letzten vier Spielen – konnte sich Fano auch für die Saison 2018/19 einen Platz im Profigeschäft sichern.
Zurzeit belegt die Mannschaft aus den Marken den 15. Tabellenplatz (zwei Punkte über der Playout-Grenze).

Gecoacht wird Fano von Massimo Epfiani. Der ehemalige Coach der „Primavera“ von Pescara konnte mit seinem Team in drei der letzten vier Spiele punkten: Siege in Trieste und Terni, Ausgleich gegen Vicenza und Niederlage gegen Tabellenführer Pordenone. Fano hat mit nur zwölf erzielten Treffern den schwächsten Sturm der Gruppe B (gleichauf mit Pescara), musste jedoch in dieser Meisterschaft – wie auch der FC Südtirol – erst 17 Gegentreffer hinnehmen.

Top-Torjäger des Teams ist Stürmer Alexis Ferrante (sieben Treffer; zuvor mit Brescia und Pisa in der Serie B). Fano’s Aushängeschild ist der ehemalige Cagliari-Profi Andrea Lazzari (224 Serie A-Einsätze). Innenverteidiger Konaté (zuvor mit Pro Vercelli in der Serie B), der rechte Außenverteidiger Vitturini (früher mit Pescara in der Serie A) und die Mittelfelspieler Lulli und Acquadro (Serie C-Meister mit Venezia) sind die weiteren Schlüsselspieler des Teams.

Dank der Verpflichtung der Stürmer Victor Da Silva (aufgewachsen bei Chievo Verona) und Filippo Maria Scardina (in der diesjährigen Saison vier Treffer für Pro Piacenza) hat Fano in der winterlichen Transferphase seinen Sturm maßgeblich verstärkt.

Die bisherigen Begegnungen

Der FC Südtirol ist gegen Fano ungeschlagen: Drei Siege und zwei Unentschieden ist die Zwischenbilanz. Das Hinspiel im Drusus-Stadion (26. September) endete mit einem torlosen Remis.

Serie C (Gruppe B) – 22. Spieltag (Dienstag, 22. Januar 2019)
GIANA ERMINIO – FERMANA (18.30 Uhr)
ALBINOLEFFE – GUBBIO (18.30 Uhr)
VIRTUS VERONA – PORDENONE (18.30 Uhr)
RIMINI – VICENZA (18.30 Uhr)
FANO – FC SÜDTIROL (20.30 Uhr)
TERAMO – IMOLESE (20.30 Uhr)
RENATE – MONZA (20.30 Uhr)
RAVENNA – TRIESTINA (20.30 Uhr)
VIS PESARO – SAMBENEDETTESE (20.30 Uhr)
FERALPISALÒ – TERNANA (20.30 Uhr)

Die Tabelle:
Pordenone 43 Punkte
Triestina 35°
Fermana 34
Imolese 32
Ravenna 31
Vicenza, Ternana**, Sambenedettese* 30
Vis Pesaro, Monza 29
Feralpisalò, FC Südtirol 28
Gubbio 24
Teramo, Fano 23
Rimini* 22
Renate 21
Virtus Verona 19
Albinoleffe, Giana Erminio 18

° ein Strafpunkt
** zwei Spiele weniger
* ein Spiel weniger

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz