Dezimierte Bozner verlieren gegen Red Bull Salzburg knapp mit 3:4

Foxes kassieren bittere Heimniederlage

Sonntag, 03. März 2019 | 21:33 Uhr

Bozen – Der HCB Südtirol Alperia musste im heutigen Match gegen Red Bull Salzburg mit einem stark dezimierten Team auftreten. Durch Verletzungen fehlten die zwei Standardverteidiger MacKenzie und Geiger: als Ersatz wurde zum zweiten Mal der Rittner Ivan Tauferer ins weißrote Trikot einberufen, während Marco Insam vom Sturm in die Defensive wechselte. Im Angriff musste auch der angeschlagene Brett Findlay passen, sodass Coach Kai Suikkanen gezwungen war, bis auf die Linie mit Bernard-Frigo-Miceli alle Sturmformationen neu aufzustellen. Sicher keine leichte Aufgabe für die Foxes gegen den Dauerrivalen aus Salzburg, denn dieses Spiel könnte voraussichtlich eine Vorentscheidung um den vierten Tabellenplatz der Pick Round bzw. das Heimrecht für die Playoff bringen. Nach einem starken Startdrittel der Foxes kippten die Gäste im mittleren Abschnitt durch ein Black Out der Weißroten das Ergebnis zu ihren Gunsten, legten im Schlussabschnitt noch ein Tor nach und konnten die verzweifelte Schlussoffensive der Hausherren mit Mühe gerade noch abwehren.

Hervorragendes erstes Drittel der Foxes durch zwei schön herausgespielte Tore von Nordlund und Brace. Eigentlich hätten die Weißroten drei Tore erzielt, doch durch eine krasse Fehlentscheidung der Unparteiischen wurde dieses nicht anerkannt. Was war geschehen? Der Salzburger Goalie Michalek konnte die Scheibe auf Schuss von Marchetti nicht festhalten, diese blieb frei vor dem Tor liegen und Brace gab dieser den Gnadenstoß, doch die Referees hatten bereits unverständlicherweise abgepfiffen! Das Match kam zu Beginn etwas langsam in die Gänge, auf Salzburger Seite prüfte Trattnig den Bozner Torhüter mit einem Distanzschuss, auf Bozner Seite war es Campbell von der blauen Linie. In der elften Minute ereignete sich dann die oben beschriebene Aktion, drei Minuten später startete Nordlund aus dem eigenen Drittel , sein Zuspiel wurde zwar abgefangen, die Scheibe kam wieder zu ihm zurück und diesmal versenkte er diese im gegnerischen Kasten. Bei der ersten Überzahl des Spieles kurz danach schlugen die Foxes erneut zu: eine perfekte Powerplay Stafette über Petan und Miceli schloss Brace (MVP des Matches) aus kürzester Distanz ab.

HCB/Vanna Antonello

Salzburg erwischte einen Traumstart in den mittleren Abschnitt, denn nach 18 Sekunden erzielte Duncan im Konter den Anschlusstreffer. Bozen versuchte sofort zu reagieren: zuerst verwehrte Michalek Blunden den dritten Bozner Treffer, dann rettete der Salzburger Goalie auf Frigo, der von Miceli freigespielt wurde. Zur Hälfte des Drittels entwischte Catenacci im Konter, spielte Frank an und wieder blieb Michalek Sieger. Schrecksekunde bei einem Powerplay für Bozen, als Harris in Unterzahl allein auf den Bozner Kasten zulief, Irving stoppte den Versuch mit einem Big Save. Die vierzehnte Minute war für die Hausherren fatal und stellte das Ergebnis auf den Kopf: zuerst veredelte Trattnig mit einem Onetimer ein Zuspiel von Cijan, dann leitete ein Fehler der Bozner Defensive das Tor von Hughes ein.

Gazley eröffnete den Schlussabschnitt mit einem Distanzschuss, Irving gewährte den Rebound und zog Herburger beim Nachschuss den Zahn. Die Foxes überstanden zwei Powerplay der Gäste ohne Konsequenzen, kassierten aber sofort nach der Rückkehr auf das Eis von Bernard den spielentscheidenden vierten Treffer durch Gazley, der nach einer Abwehr mit letztem Einsatz von Marchetti abstaubte. Die verzweifelte Schlussoffensive der Foxes brachte den Anschlusstreffer von Brace knapp zwei Minuten vor Spielende, der Ausgleich, den Deluca in allerletzter Sekunde auf dem Schläger hatte, wollte aber nicht mehr gelingen.

Der HCB Südtirol Alperia ist durch diese unglückliche Heimniederlage gegen den direkten Gegner auf den fünften Tabellenrang abgerutscht und hat nun noch drei Spieltage zur Verfügung, doch noch den ersehnten vierten Platz zu erobern. Nächster Termin für Bernard & Co. ist am Dienstag, 5. März mit dem Auswärtsspiel in Fehervar (18,45 Uhr).

HCB Südtirol Alperia – EC Red Bull Salzburg 3:4 (2:0 – 0:3 – 1:1)

Die Tore: 14:37 Markus Nordlund (1:0) – 17:25 PP1 Riley Brace (2:0) – 20:18 Ryan Duncan (2:1) – 34:08 Matthias Trattnig (2:2) – 35:06 John Hughes (2:3) – 51:35 Dustin Gazley (2:4) – 58:12 Riley Brace (3:4)

Schiedsrichter: Piragic/Trilar – Pardatscher/Sparer

Zuschauer: 2790

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Foxes kassieren bittere Heimniederlage"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Dublin
Dublin
Kinig
21 Tage 23 h

…wieder mal entsetzliche Fehlleistung der Schiris…lupenreines Tor von Brace nicht gegeben, da vorher falsch abgepfiffen…so macht’s wenig Spass…dennoch starke Leistung der dezimierten Foxes…

ando
ando
Universalgelehrter
21 Tage 15 h

Dublin… wenn die dosen von anfang an gasgegeben hätten, wäre es eindeutiger.. das erste drittel waren sie nicht präsent..

Ninni
Ninni
Universalgelehrter
21 Tage 13 h

@ Dublin

…allerdings,

jedoch noch die letzen Spiele hin und her,
dann ab in den Playoff, in der Hoffnung das Team ist wieder vollzählig gesund💪💪

go Foxes go !!!

kleinerMann
kleinerMann
Superredner
21 Tage 12 h

Dublin, bloß nicht den Kopf hängen lassen – die Saison ist ja noch lang, es sind eh noch 7-8 Hin und Rückrunden zu spielen, damit man die Liga bis zum Mai hinauszögern kann. Deswegen ist da noch alles drin . . .

thomas
thomas
Universalgelehrter
21 Tage 13 h

unerwartet starke Leistung der Foxes. Respekt! So macht’s Spaß. Danke für die tollen Emotionen. #gofoxes!

wpDiscuz