Königsetappe in Gröden

Ganz Gröden und St. Ulrich im Giro-Fieber

Montag, 15. Mai 2017 | 11:37 Uhr

St. Ulrich – Die Italienrundfahrt der Radprofis kommt nach zwölf Jahren wieder nach St. Ulrich in Gröden. In Gröden – wo dem Radsport seit jeher eine große Bedeutung beigemessen wird – war derGiro d’Italia bereits des Öfteren zu Gast.

Ganze sieben Mal hat das Dolomitental die italienische Radrundfahrt bereits empfangen – das erste Mal 1940 und das letzte Mal im Jahr 2005. Am 25. Mai ist es wieder soweit: Nach Bewältigung einer sehr spektakulären Dolomitenetappe treffen die Radprofis im malerischen und zugleich mondänen Grödner Hauptort ein.

Die 100. Ausgabe des größten italienischen Radsportereignisses verspricht – neben attraktiven Passagen und unzähligen sportlichen Höhepunkten – ein reiches Rahmenprogramm und viele Highlights für alle Besucher.

Die Straßen werden rund zwei Stunden (14.30 Uhr) vor der Ankunft der Karawane in St. Ulrich für den gesamten Verkehr gesperrt werden.

Von: mk

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz