Cortes baut Führung aus – Am Mittwoch Ruhetag

Giro delle Dolomiti: Schäddel und Corredor gehen zeitgleich durch das Ziel

Dienstag, 01. August 2017 | 20:28 Uhr

Bozen – Das dritte Teilstück der 41. Dolomiten Radrundfahrt führte die Teilnehmer am Dienstag bei brütender Hitze von Bozen über Auer und das Fleimstal bis nach Predazzo auf den Passo Valles. Die letzten rund 6,5 Kilometer mit 439 Metern Höhenunterschied auf den Passübergang wurden zeitgestoppt. Der Deutsche Philipp Schäddel vom Team Alpecin und der Kolumbianer Gabriel Corredor (Ristorante Trento) erwiesen sich als beste Kletterer. Insgesamt war die dritte Etappe 142 Kilometer lang mit knapp 3000 Höhenmetern.

Schäddel und Corredor fuhren zeitgleich nach 19.10 Minuten durch den Zielbogen und feierten einen Doppelsieg. Auf Rang drei reihte sich mit nur einer Sekunde Rückstand Daniel Slobodin ein (Deutschland/Winax-Food Artists) vor Schäddels Teamkollegen, dem Ex-Profi Jörg Ludewig (Team Alpecin/19.32), sowie dem Sarner Edi Rizzi (Sportler Bike Team/19.33). Er war als Fünfter einmal mehr der beste Südtiroler Radler.

„Durch die Kürze des Zeitfahrens wurde nicht groß taktiert. Alle Fahrer haben von Beginn an Vollgas gegeben. Ich bin mit meiner Leistung zufrieden. Dieses Zeitfahren kam meinen Kletterfähigkeiten sicher entgegen“, sagte Rizzi, der das dritte Teilstück für die meisten Teilnehmer als sehr anspruchsvoll einstufte und als Königsetappe bezeichnete. „Viele Hobbyfahrer sind heute sicherlich an ihre Grenzen gegangen. Nach dem Zeitfahren mussten wir noch auf den San-Pellegrino-Pass – ein Anstieg, der noch anspruchsvoller ist. Und das alles bei brütender Hitze“, analysierte der 46-Jährige, der die Veranstalter für die sehr gute Organisation ausdrücklich lobte.

In guter Form präsentierten sich aus Südtiroler Sicht der Grödner Herbert Stuffer (ASV Rodes Gherdeina), in 20.26 Minuten auf Rang zehn, sowie der Rittner Alois Vigl (Carino Brao Cafè) – er wurde in 20.58 Minuten 14..

Giro delle Dolomiti

Corredor bleibt in der Gesamtwertung vorne

In der Gesamtwertung führt bei Hälfte der Dolomiten Radrundfahrt weiterhin Corredor mit einer Gesamtzeit von 1:31.56 Stunden, 44 Sekunden vor Philipp Schäddel und 1.27 Minuten vor Daniel Slobodin. Eduard Rizzi liegt mit 4.42 Minuten Rückstand auf Rang fünf.

Bei den Frauen untermauerte Camila Cortes ihre Ambitionen auf den Gesamtsieg mit dem dritten Tagessieg. Der Kolumbianerin, die wie Corredor für das Team Ristorante Trento fährt, stand eine Zeit von 22.28 Minuten zu Buche. Barbara Zambotti (MG.K Vis Somec LGL) belegte den zweiten Rang (23.40), Liliana Sanchez (Giro Dolomiti Friends) wurde in 24.31 Dritte. Ruth Zemmer aus Klausen (ASV Rodes Gherdeina) landete als beste Südtirolerin in 27.08 Minuten auf Rang acht. Achtbar schlug sich auch Ilse Pfeifer vom Zanolini Bike Team, die in 27.31 Minuten Elfte wurde.

Giro delle Dolomiti

Cortes baut Führung aus – Am Mittwoch Ruhetag

Camila Cortes hat ihre Führung im Gesamtklassement am Dienstag weiter ausgebaut. Die Südamerikanerin benötigte für die bisherigen drei Zeitfahren 1:49.36 Stunden. Damit würde sie bei den Männern im Klassement an 31. Stelle liegen. Barbra Zambotti verbesserte sich am Dienstag auf den zweiten Rang (1:55.33) und überholte Liliana Sanchez (1:56.19). Ruth Zemmer nimmt als beste Südtirolerin Position fünf ein (2:08.30)

Die heutige dritte Etappe stand übrigens unter der Patenschaft von Ex-Weltmeister Maurizio Fondriest, Markenbotschafter von Alpecin. Er ließ es sich nicht nehmen das Teilstück durch seine Heimat Trentino außer Konkurrenz mitzufahren. Nach drei anstrengenden Tagen legt der Giro delle Dolomiti 2017 am Mittwoch eine Pause ein und wird am Donnerstag mit dem vierten Teilstück auf das Penser Joch fortgesetzt.

Giro delle Dolomiti

Ergebnisse Giro delle Dolomiti 2017, 3. Etappe (Passo Valles)

Männer:
1. Philipp Schäddel GER/Team Alpecin 19.10
1. Gabriel Corredor COL/Ristorante Trento 19.10
3. Daniel Slobodin GER/Winax-Food Artists 19.11
4. Jörg Ludewig GER/Team Alpecin 19.32
5. Eduard Rizzi ITA/Sportler Bike Team 19.33

Frauen:
1. Camila Cortes COL/Ristorante Trento 22.28
2. Barbara Zambotti ITA/MK.K Vis Somec LGL 23.40
3. Liliana Sanchez COL/Giro Dolomiti Friends 24.31
4. Carola Skarabela GER/Team Alè Germania 25.36
5. Kjersti Aanderaa NOR/Squadra Norvegia 26.21

8. Ruth Zemmer ITA/WSV Rodes Gherdeina 27.08

Giro delle Dolomiti

Ergebnisse Giro delle Dolomiti 2017, Gesamtwertung

Männer:
1. Gabriel Corredor 1:31.56
2. Philipp Schäddel 1:32.40
3. Daniel Slobodin 1:33.22

5. Edi Rizzi 1:36.38

Frauen:
1. Camila Cortes 1:49.36
2. Barbara Zambotti 1:55.33
3. Liliana Sanchez 1:56.19

6. Ruth Zemmer 2:08.30

Overall_standing_Giro_delle_Dolomiti_01_08_2017

Results_Giro_delle_Dolomiti_Stage_3_01_08_2017

 

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz