Es ist seine dritte Teilnahme

Hannes Kirchler startet bei den Mittelmeerspielen

Mittwoch, 13. Juni 2018 | 11:58 Uhr

Tarragona – Das Italienische Olympische Komitee CONI hat die Liste der 415 Athletinnen und Athleten bekanntgegeben, die für die 18. Auflage der Mittelmeerspiele vom 22. Juni bis 1. Juli im spanischen Tarragona einberufen wurden. Mit dabei sind auch 57 Leichtathleten, als einziger Südtiroler steht der Meraner Diskuswerfer Hannes Kirchler im Aufgebot.

Die Wettbewerbe der Leichtathleten werden vom 27. bis 30. Juni ausgetragen. Kirchler will in Tarragona einen Spitzenplatz erreichen und sich für die EM in Berlin im August qualifizieren. Um dieses Ziel zu erreichen, muss er mindestens 63,50 m werfen. Der persönliche Rekord vom 39-Jährigen der Carabinieri-Sportgruppe liegt bei 65,01 m, aufgestellt vor elf Jahren in Bozen. Erst vor einem Monat knackte er in Tarquinia mit 63,03 m seit fast zwei Jahren auch wieder die 63-Meter-Marke. Mit seinem letzten Auftritt, bei der Golden Gala im Rom, kann Kirchler aber nicht zufrieden sein. Dort warf er bescheidene 57,46 m.

Für Kirchler ist es die dritte Teilnahme an den Mittelmeerspielen. 2005 in Almería kam er mit drei ungültigen Würfen nicht in die Wertung, während er 2009 in Pescara nur um sechs Zentimeter am Podium vorbeischrammte und mit 59.13 m Vierter wurde.

Trophäe der Provinzen: Landesauswahl startet in Agordo

Landestrainer Karl Schöpf hat für die traditionelle U14-Trophäe der Provinzen des Triveneto am Sonntag, 17. Juni in Agordo in der Provinz Belluno insgesamt 22 Südtiroler Athletinnen und Athleten einberufen. 13 Landes-Auswahlen gehen an den Start.

Im Vorjahr in Borgoricco kam die Südtirol-Auswahl nicht über dem zehnten Rang hinaus. Die einzige Medaille holte die Barbianerin Karoline Puntaier, die im Kugelstoßen den dritten Rang belegte. Heuer stellen der Bozner Verein SAF sowie die Atletica Gherdeina mit jeweils vier Teilnehmern das größte Kontingent, außerdem wurden drei Athleten von der SA Bolzano und jeweils zwei vom Südtirol Team Club und dem SC Passeier einberufen. Die Wettkämpfe in Agordo beginnen am Sonntag um 15.30 Uhr mit dem Hochsprung der Mädchen und enden um 18.10 Uhr mit der 4x100m-Staffel der Burschen. Begleitet wird die Auswahl von den Trainern Alessio Fuganti, Walter Kostner, Emanuela Jester und Waltraud Mattedi.

Die Südtirol-Auswahl im Überblick

Schülerinnen (11)
60m: Federica Bramezza (SAF Bolzano) 8.80
60m Hürden: Alice Carbon (Atletica Gherdeina) 10.37
1000m: Lisa Leuprecht (SV Lana) 3:36.76
Staffel 4x100m: Südtirol (Matilda Adami, Federica Bramezza, Alessia Goffi, Elena Guerra)
Staffel 3x800m: Südtirol (Sofia Demetz, Anna Goldner, Vanessa Russo)
Hoch: Alessia Goffi (Atletica Gherdeina) 1.43
Weit: Matilda Adami (Südtirol Team Club) 4.58
Kugel: Linda Haller (SC Passeier) 8.79
Vortex: Selina Jenegger (Atletica Gherdeina) 36.93

Schüler (11)
60m: Daniele Tomasi (CSS Leonardo da Vinci) 8.50
60m Hürden: Mattia Cruciotti (Südtirol Team Club) 9.65
1000m: Ivan Domenici (SA Bolzano) 3:06.99
Staffel 4x100m: Südtirol (Mattia Cruciotti, Daniele Tomasi, Mattia Bucciarelli, Valentino Melle)
Staffel 3x800m: Südtirol (Max De Carli, Tommaso Bortoli, Noah Strobl)
Hoch: Simon Burgmann (SC Passeier) 1.37
Weit: Valentino Melle (SC Meran) 4.25
Kugel: Filippo Vianello (SA Bolzano) 9.66
Vortex: Mattia Bucciarelli (SA Bolzano) 51.69 (Ball)

Von: mk

Bezirk: Bozen, Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz