ATP Antalya: Seppi in der ersten Runde gegen Majchrzak

ITF Basilicanova: Alexander Weis in Quali ausgeschieden

Sonntag, 25. Juni 2017 | 20:38 Uhr

Basilicanova/Emilia Romagna – Alexander Weis stand als einziger Südtiroler an diesem Wochenende beim mit 15.000 Dollar dotierten ITF-Turnier von Basilicanova im Einsatz. In der Emilia Romagna musste sich der 20-jährige Bozner jedoch gleich in der ersten Qualifikationsrunde dem Trentiner Giovanni Oradini mit 5:7, 3:6 geschlagen geben.

Weis, aktueller Weltranlisten-1302. und Nummer 10 der Qualifikation, hielt lange mit, verlor schließlich aber doch in zwei Sätzen.

Hofer und Meliss in Tarvisio im Hauptfeld

Somit liegen die Südtiroler Hoffnungen auf der ITF-Tour wieder einmal auf Verena Hofer und Verena Meliss. Beide stehen in Tarvisio bereits im Hauptfeld (die Kalterin Meliss dank einer Wild Card der Veranstalter), beide werden am Dienstag ihr Erstrundenspiel bestreiten. Hofer trifft auf die slowenische Wild-Card Pia Cuk, während Meliss gegen die 17-jährige Federica Bilardo antreten muss, die sie im bisher einzigen direkten Duell, im Februar in Bergamo, mit 6:2, 6:3 bezwingen konnte.

FIT

ATP Antalya: Seppi in der ersten Runde gegen Majchrzak

Beim ATP-250-Resenturnier von Antalya in der Türkei trifft Andreas Seppi im Hauptfeld am Dienstag in seinem Auftaktmatch auf den polnischen Qualifikanten Kamil Majchrzak, die aktuelle Nummer 288 der Welt.

Für den Kalterer ist es nach s’Hertogenbosch und Halle das dritte Rasenturnier der Saison und gleichzeitig auch die letzte Vorbereitung auf das Grand-Slam-Turnier von Wimbledon, wo Seppi in einer Woche erneut im Hauptfeld starten wird. Seppi braucht einen Erstrundensieg, um sich unter die Top-100 behaupten zu können. Er trifft in Antalya auf den 21-jährigen Polen Kamil Majchrzak. Der 1,83 m große Tennisspieler setzte sich heute in der zweiten, entscheidenden Quali-Runde gegen den Südafrikaner Lloyd Harris klar mit 7:6(5), 6:1 durch und holte sich das Ticket fürs Hauptfeld.

Seppi belegt in Weltrangliste aktuell den 85. Platz und ist somit um ganze 203 Positionen besser klassiert als der Pole. Der „Azzurro“ hat gegen Majchrzak bisher noch nie gespielt. Sollte der Südtiroler sein Erstrundenmatch überstehen, würde er im Achtelfinale auf den Sieger der Partie zwischen den an Nummer 5 gesetzten Russen Karen Khachanov und den Kroaten Janko Tipsarevic treffen.

ATP 250 Antalya – Main Draw singles 25_6_2017

Rungger Damen und Herren steigen in die Serie B auf

Der TC Rungg ha sowohl bei den Damen als auch bei den Herren den Aufstieg in die Serie B geschafft. Am Sonntag setzten sich die Überetscherinnen in der zweiten, entscheidenden Play-Off-Runde der Serie C auswärts in Catania klar mit 3:1 durch, während die Herrenmannschaft in Livorno 4:1 gewann.

Die Damen des TC Rungg zeigten in Sizilien gegen CUS Catania ihre ganze Klasse und wurden ihrer Favoritenrolle gerecht. Nach der Auftaktniederlage von Sophie Walzl gegen Ginevra Chiara mit 3:6, 2:6, ließen Susan Bandecchi und die Kalterin Verena Meliss gegen Alice Viglianisi bzw. Giulia Paternò nichts anbrennen und gewannen ihre Matches problemlos. Im Doppel sorgten dann beide für die Entscheidung. Bandecchi/Meliss setzten sich gegen Viglianisi/Paternò klar in zwei Sätzen mit 6:3, 6:2 durch und machten somit den Aufstieg in die Serie B perfekt.

Rungger Herren zwingen Livorno in die Knie

Grund zu feiern hatte auch die Herrenmannschaft des TC Rungg. Die Überetscher schossen in der zweiten, entscheidenden Runde Livorno auswärts mit 4:1 vom Platz. Entscheidend waren dabei die drei Einzelsiege von Horst Rieder, Moritz Trocker und Manuel Bernard. Nur Georg Winkler verlor sein Match gegen Gregorio Lulli mit 6:7, 3:6. Im Doppel machten Moritz Trocker und Massimo Bertolini den Sack zu. Sie holten sich gegen Lulli/Lepri den entscheidenden Punkt zum 4:1-Endstand. Das Spiel Horst Rieder/Manuel Gasbarri gegen Leonardo Cocchella/Andrea Di Meo wurde somit beim Stande von 6:7, 6:4, 3:2 unterbrochen, da Rungg bereits fix in die Serie B aufgestiegen war.

Serie C – Nationale Phase

Frauen

CUS Catania – TC Rungg 1:3
Alice Viglianisi (2.8) – Susan Bandecchi (2.2) 2:6, 1:6
Giulia Paternò (3.1) – Verena Meliss (2.3) 1:6, 1:6
Ginevra Chiara (3.2) – Sophie Walzl (2.7) 6:3, 6:2
Viglianisi/Paternò – Bandecchi/Meliss 3:6, 2:6

Männer

TC Livorno – TC Rungg 1:4
Gregorio Lulli (2.3) – Georg Winkler (2.4) 7:6, 6:3
Andrea Di Meo (2.4) – Horst Rieder (2.5) 1:6, 1:6
Leonardo Cocchella (2.6) – Moritz Trocker (2.5) 6:3, 5:7, 1:6
Marco Lepri (2.7) – Manuel Bernard (2.6) 4:6, 7:5, 4:6
Gregorio Lulli/Marco Lepri – Moritz Trocker/Massimo Bertolini 7:5, 4:6, 2:6
Leonardo Cocchella/Andrea Di Meo – Horst Rieder/Manuel Gasbarri 7:6, 4:6, 2:3, Aufgabe Rungg

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz