Tennis

ITF: Moritz Trocker im Hauptfeld von Hammamet

Montag, 08. Januar 2018 | 17:04 Uhr

Hammamet – Der 17-jährige Völser Moritz Trocker hat sich am Montagvormittag für das Hauptfeld des 15.000-Dollar-ITF-Turniers von Hammamet in Tunesien qualifiziert.

Trocker, der als Nummer vier der Qualifikation gesetzt war, setzte sich nach einem Freilos in Runde 1 bereits gestern gegen Stefan Dragovic aus Montenegro in zwei Sätzen mit 7:6(4), 7:5 durch. Heute traf der Spieler vom TC Rungg in der dritten, entscheidenden Runde auf den Algerier Aymen Ikhlef, den er mit 7:6(4), 6:0 bezwingen konnte. Nun hofft der Völser, am Mittwoch auch im Hauptfeld einen weiteren Sieg feiern zu können. Trocker bekommt es mit dem fünf Jahre älteren Japaner Shunsuke Wakita, Nummer 1294 der Welt, zu tun.

Weis gegen Landsmann Andrea Grazioso

Mit dabei ist auch Alexander Weis. Der 20-jährige Bozner, der bereits fix für das Hauptfeld von Tunesien qualifiziert war, spielt bereits morgen Vormittag in der ersten Runde das italienische Derby gegen Andrea Grazioso, aktueller Weltranglisten-1256. Außerdem steht Weis zusammen mit Trocker im Doppel im Einsatz, wo sie zum Auftakt auf die als Nummer 1 gesetzten Italiener Marco Bortolotti/Julian Ocleppo treffen.

Die Kalterin Verena Meliss, die ebenfalls für den Main Draw von Hammamet qualifiziert gewesen wäre, ist erkrankt und musste das Turnier absagen.

Tröbinger scheitert in Deutschland

Nichts zu holen gab es hingegen für Erwin Tröbinger in Schwieberdingen. Beim 15.000 Dollar ITF-Turnier in Baden-Württemberg musste sich der 21-jährige Grödner am Wochenende in der ersten Qualifikationsrunde Gastgeber Tim Herger in zwei Sätzen mit 3:6, 4:6 geschlagen geben.

Von: mk

Bezirk: Bozen, Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz