Südtiroler klettern in der Tennis-Weltrangliste nach oben

ITF: Rieder, Winkler, Fellin und Hofer im Achtelfinale

Dienstag, 04. September 2018 | 21:50 Uhr

Gleich vier Südtiroler schafften am Dienstag bei den 15.000-Dollar-ITF-Turnieren von Triest und Monastir den Einzug ins Achtelfinale. Der Brixner Manfred Fellin und Verena Hofer aus St. Ulrich gewannen ihr Erstrunden-Match in Triest, während sich die beiden Völser Horst Rieder und Georg Winkler in Tunesien behaupten konnten.

In Monastir stand heute das Völser Derby zwischen Georg Winkler und Moritz Trocker auf dem Programm. Die Partie war im ersten Satz, bis zum sechsten Games, sehr ausgeglichen, dann nahm Winkler seinem Rungger Mannschaftskollegen den Aufschlag zum 4:2 ab und holte sich anschließend den Satz mit 6:3-Punkten. Ähnlich verlief der zweite Spielabschnitt, nach 1:23 Stunden Spielzeit verwertete Winkler seinen zweiten Matchball zum 6:3-Endstand. Im Achtelfinale wartet auf den 21-jährigen Völser, der in Monastir als Nummer 7 gesetzt ist, vielleicht ein weiteres Derby, denn er trifft auf den Sieger der Partie zwischen den Brixner Joy Vigani und der tunesischen Wild Card Ameur Ben Hassen.

Horst Rieder schaltete hingegen den Spanier Ignasi De Rueda De Genover nach fast drei Stunden Spielzeit mit 7:6(4), 3:6, 6:2 aus. Besonders spannend war der erste Satz: Während der Spanier seinen Aufschlag immer problemlos durchbrachte, musste Rieder insgesamt sechs Breakbälle abwehren. Im Tiebreak setzte er sich dann aber doch mit 7:4-Punkten durch. Rieder gab anschließend den zweiten Spielabschnitt ab, zog aber im dritten Satz gleich auf 3:0 davon. Der Völser ließ nichts mehr anbrennen und nutzte seinen ersten Matchball zum 6:2-Matchgewinn. Im Achtelfinale wartet nun Rieder auf den Gewinner der Partie zwischen den als Nummer 2 gesetzten Kolumbianer Juan Manuel Benitez Chavariagga und den Qualifikanten Diego Fernandez Flores aus Chile.

Rieder ist in Tunesien auch im Doppel gemeldet. Mit dem Schweizer Brian Bencic trifft er morgen in der ersten Runde auf das türkisch-amerikanische Duo Kuzey Cekirge/Brandon Stringfellow. Winkler spielt hingegen mit dem Bozner Sebastian Brzezinski gegen Juan Manuel Benitez Chavariagga (COL)/Prestin Brown (USA). Joy Vigani kam mit dem Spanier Jorde Blanco Guadalupe schon heute zum Einsatz. Nach einem hart umkämpften 4:6, 6:2, 10:8-Sieg gegen den Russen Sergey Bolotov und den Argentinier Pedro Munafo zogen der Brixner und sein Doppelpartner ins Viertelfinale ein, wo sie auf Luke Jacob Gamble (USA)/Colin Sinclair (NMA) treffen.

Alex Runggaldier

Hofer und Fellin in Triest weiter

Beim 15.000 Dollar-ITF-Turnier in Triest schoss heute die als Nummer 3 gesetzte Grödnerin Verena Hofer in ihrem Erstrunden-Match die Slowenin Sara Palcic nach nur 58 Spielminuten mit 6:2, 6:0 vom Platz. Im Achtelfinale spielt die 21-Jährige aus Str. Ulrich gegen die Siegerin der Begegnung zwischen der Deutschen Natalie Proese und der Italienerin Vittoria Avvantaggiati. Im Doppel steht Hofer mit Maria Vittoria Viviani sogar schon im Viertelfinale. Heute besiegten Hofer/Viviani ihre Landsfrauen Enola Chiesa/Chiara De Vito mit 6:1, 3:6, 10:5. Die Gegnerinnen im Viertelfinale sind die Britinnen Aleksandra und Katarzyna Pitak.

Auch Manfred Fellin hat bei den Männern in Triest die erste Hürde im Einzelbewerb genommen, hatte aber gegen den 17-jährigen Wild-Card-Spieler Fabrizio Andaloro mehr Mühe als erwartet. Der 21-jährige Brixner benötigte 3:31 Stunden, um sich mit 6:7(1), 7:6(4) und 7:5 durchzusetzen. Nachdem er den ersten Satz verloren hatte, lag er auch im zweiten 5:6, 30:30 hinten, konnte die Partie dann aber schließlich noch drehen.

Sinner im Doppel-Viertelfinale beim ATP-Challenger von Genua

Nach seinem Erstrunden-Aus in der Qualifikation des 150.000-Dollar-ATP-Challengers von Genua, bekam Jannik Sinner vom Veranstalter auch eine Wild Card fürs Doppel. Heute bedankte sich der 17-jährige Sextner mit seinem Partner Salvatore Caruso fürs Vertrauen und besiegte in der ersten Runde das brasilianische Duo Rogerio Dutra Silva/Thiago Monteiro nach 1:33 Stunden Spielzeit im Match-Tiebreak mit 6:7(2), 6:3, 10:8.

Alex Runggaldier

Südtiroler klettern in der Tennis-Weltrangliste nach oben

Sehr erfolgreich ist derzeit der Südtiroler Tennissport: Mit der Überetscherin Verena Meliss, der Grödnerin Verena Hofer, dem Bozner Alexander Weis, dem Sextner Jannik Sinner und dem Völser Georg Winkler erreichten in den letzten drei Wochen gleich fünf einheimische Spielerinnen und Spieler ihre bislang beste Weltranglistenplatzierung.

Insgesamt 25 Südtiroler Tennisspieler schaffte es bisher in die Weltrangliste: 16 Männer und 9 Frauen. Bereits Tennisgeschichte geschrieben haben der Kalterer Andreas Seppi, der im ATP-Ranking bis auf Rang 18 kam und die Ahrntalerin Karin Knapp, die schon die Nummer 33 der WTA-Weltrangliste war. Während Seppi noch aktiv ist und derzeit auf Platz 51 im ATP-Computer steht, hat Knapp vor wenigen Monaten ihren Rücktritt bekannt gegeben.

Hinter den beiden Tennis-Assen ist jetzt auch der heimische Nachwuchs stark im Kommen. Bei den Damen schafften es im August gleich zwei Spielerinnen in die Top-700 des WTA-Rankings: Verena Meliss aus Kaltern ist nun die Nummer 665 der Welt, während Verena Hofer vor sieben Tagen mit Rang 680 ihr bestes Karriere-Ergebnis erreichte. Beide sind 21 Jahre jung.

Weis und Sinner in den Top-900

Bei den Männern kletterten hingegen diese Woche Alexander Weis und der erst 17-jährige Jannik Sinner in die Top-900. Weis ist seit Montag die Nummer 838 der Welt, Sinner die Nummer 891. Auch Georg Winkler (ATP 1165) und der Brixner Manfred Fellin (ATP 1221) konnten in den letzten Wochen ihre Weltranglistenposition verbessern.

Die 26 Südtiroler (17 Herren und 9 Damen) in der Tennis-Weltrangliste (in Klammer ihre beste Platzierung bis 27. August 2018):

Herren

1. Andreas Seppi ATP 18 (28.01.2013)

2. Florian Allgäuer 216 (27.06.1999)

3. Alex Vittur 605 (04.10.2004)

4. Andreas Fink 609 (05.03.1990)

5. Patrick Prader 714 (08.06.2009)

6. Thomas Holzer 785 (30.08.2004)

7. Stefan Pircher 819 (02.08.1999)

8. Alexander Weis 838 (27.08.2018)

9. Jannik Sinner 891 (27.08.2018)

10. Joy Vigani 901 (05.12.2016)

11. Martin Mair 1025 (11.11.2002)

12. Matthias Wolf 1038 (13.12.2010)

13. Georg Winkler 1165 (13.08.2018)

14. Manfred Fellin 1221 (30.07.2018)

15. Moritz Trocker 1461 (27.11.2017)

16. Horst Rieder 1461 (27.11.2017)

Damen

1. Karin Knapp WTA 33 (24.08.2015)

2. Julia Mayr 215 (20.09.2010)

3. Evelyn Mayr 301 (19.07.2010)

4. Yasmin Angeli 308 (09.08.1999)

5. Linda Mair 650 (15.10.2012)

6. Verena Meliss 665 (27.08.2018)

7. Verena Hofer 680 (20.08.2018)

8. Evelyn Platzer 689 (15.07.1996)

9. Jasmine Ladurner 951 (18.04.2016)

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz