Schwache Burschen, starke Mädchen

Katja Pattis kürt sich zur U16-Italienmeisterin über 1200m Hindernis

Sonntag, 08. Oktober 2017 | 14:53 Uhr

Katja Pattis hat es geschafft. Die 15-jährige Tiersin gewann bei der U16-Italienmeisterschaft in Cles Gold über 1200m Hindernis in 3:55.82 Minuten und kürte sich somit erstmals zur Italienmeisterin. Außerdem holte sich die Speerwerferin Sarah Fischnaller die Bronzemedaille.

In der Mannschaftswertung der Damen kam die Südtiroler Auswahl mit 196 Punkten auf den 11. Gesamtrang, der Titel ging an die Lombardei mit 296 Zählern, vor Latium (294) und Veneto (282). Die Burschen kamen hingegen, wie im Vorjahr, über den 18. Rang nicht hinaus. Insgesamt waren 984 Athletinnen und Athleten aus 21 Regionen am Start.

Schwache Burschen, starke Mädchen

Während die einheimischen Burschen bei der Vergabe der Spitzenplätze nicht mitreden konnten, gewannen die Südtiroler Mädchen zwei Medaillen und belegten außerdem noch drei weitere Top-Ten-Platzierungen. Katja Pattis war bei den Titelkämpfen in Cles Südtirols große Medaillenhoffnung. Und die Tierserin wurde ihrer Favoritenrolle gerecht. Pattis gewann den 1200m Hindernislauf in 3:55.82 Minuten, zwei Sekunden vor Federica Pagliassotto aus dem Piemont und der Trientnerin Luna Giovanetti. Für die Athletin vom Südtirol Team Club war es der erste Italienmeistertitel in ihrer noch jungen Karriere.

Bronze holte hingegen ihre Teamkollegin Sarah Fischnaller. Die 14-jährige Speerwerferin aus Signat verbesserte im sechsten und letzten Versuch ihre persönliche Bestleistung auf 42.97 m und musste sich nur der neuen Italienmeisterin Milena Busi (52.41) aus dem Friaul sowie Simona Cuciniello (44.85) geschlagen geben.

Außerdem ließen weitere einheimische Athleten mit guten Athleten aufhorchen. So wurde Kugelstoßerin Beltina Kallaba mit ihrer neuen Bestmarke von 12.86m Vierte, während die Meraner Geherin Valeria Buglisi (16:13.38 über 3km) auf den fünften Rang, Hochspringerin Hannah Insam wurde mit 1.50m Achte. Annika Oberrauch lag nach dem ersten Wettkampftag im Fünfkampf auf dem 5. Rang, musste sich dann aber vor dem 4. Bewerb zurückziehen.

Heuer insgesamt sechs Medaillen bei Jugend-Italienmeisterschaften

Mit den zwei Medaillen bei der U16-Italienmeisterschaft in Cles endet die Bahnsaison der Leichtathleten, die heuer für Südtirol erneut erfolgreich war. Insgesamt holten die einheimischen Nachwuchsathleten in den Altersklassen U16, U18, U20 und U23 sechs Medaillen. Bei der U20- und U23-Italienmeisterschaft in Florenz gewann die Siebeneichnerin Julia Calliari Silber mit der 4x100m-Staffel von Bracco Mailand, während Chiara Bergia vom SSV Brixen im Speerwerfen, Brayan Lopez vom Athletic Club 96 Bozen im 400-m-Rennen und die Pusterin Valentina Cavalleri über 400-m-Hürden dreimal Bronze holten. Bei den U18 gab es kein Erfolgserlebnis zu feiern.

 

 

Alle Ergebnisse der Südtiroler U16-Auswahl in Cles:

 

Mädchen

80m: 20. Roberta Giovanelli (SA Bolzano) 11.06

80m extra: 15. Corinna Adami (SA Bolzano) 10.96

300m: 20. Denise Pellicini (SA Bolzano) 43.86

1000m: Martina Falchetti (Atletica Gherdeina/3:13.31)

2000m: 11. Lisa Kerschbaumer (ASC Berg) 6:52.87

80m Hürden: Anastasia Vedovelli (Südtirol Team Club) Aufgabe, 11.79 im Vorlauf

300m Hürden: Maddalena Melle (SC Meran) Aufgabe

1200m Hindernis: 1. Katja Pattis (Südtirol Team Club) 3:55.82

Hoch: 8. Hannah Insam (Atletica Gherdeina) 1.50

Stab: 19. Laura Acinapura (SAF Bolzano) 2.00

Weit: 17. Sarah Gasser (SG Eisacktal) 4.81

Drei: 19. Magdalena Raso (SV Lana) 10.29

Kugel: 4. Beltina Kallaba (Südtirol Team Club) 12.86

Diskus: 22. Maria Candelori (Atletica Gherdeina) 23.03

Speer: 3. Sarah Fischnaller (Südtirol Team Club) 42.97

Speer: 13. Chiara Goffi (Atletica Gherdeina) 33.22

3km Gehen: 5. Valeria Buglisi (SC Meran) 16:13.38

Fünfkampf: Annika Oberrauch (Südtirol Team Club) Aufgabe

4x100m-Staffel: 12. Südtirol (Roberta Giovanelli, Denise Pellicini, Sarah Fischnaller, Corinna Adami) 50.96

 

Buben

80m: 22. Elias Vonella (SA Bolzano) 9.95

80m extra: 17. Zeno Landi (CSS Leonardo da Vinci) 9.90

80m extra: 19. Diego Armando Corazza (SA Bolzano) 10.20

300m: 22. Hugo Raphael Fara (CSS Leonardo da Vinci) 38.01

1000m: 22. Paolo Rossi (AS Merano) 2:52.88

2000m: 17. Samuel Demetz (Atletica Gherdeina) 6:13.91

100m Hürden: 23. Luca Boesso (SSV Bruneck) 15.66

300m Hürden: 23. Tobias Iellici (SA Bolzano) 45.70

1200m Hindernis: 19. Andres Felipe Magro (SG Eisacktal) 3:35.99

Hoch: Alex Filippone (SAF Bolzano) 1.62

Stab: 19. Julian Bazzana (CSS Leonardo da Vinci) 2.20

Weit: 26. Matthias Puntel (SSV Bruneck) 5.19

Kugel: 19. Christian Stablum (SV Lana) 11.87

Diskus: 11. David Pircher (SV Lana) 32.42

Speer: 27. Nicolò Dametto (SA Bolzano) 31.07

Sechskampf: 14. Patrick Laimer (SV Lana) 3265

4x100m-Staffel: 17. Südtirol (Zeno Landi, Diego Armando Corazza, Hugo Rafael Fara, Elias Vonella) 46.79

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz