Sprint- und Individualrennen für den Italiencup

Martell: Marmotta Trophy feiert 10-jähriges Bestehen

Freitag, 03. März 2017 | 19:43 Uhr

Martell – Im „Erdbeertal“, wie das schöne Martelltal in Südtirol genannt wird, ist schon alles bereit, um die 10. Auflage der Marmotta Trophy auszutragen, die am Samstag, dem 18. März, und am Sonntag, dem 19. März, an den Start geht.
Die 10. Marmotta Trophy wird als nationales FISI-Rennen gewertet und ist Teil renommierter Meisterschaften wie Alpencup, Südtirolcup und Coppa delle Dolomiti. Zudem ist sie das Finale des Italien-Cups.

Marmotta Trophy
Marmotta Trophy

Es sind zwar noch viele Monate hin bis zum „Erdbeerfest“ am 24. und 25. Juni, das traditionell im Martelltal gefeiert wird, aber in wenigen Tagen kann man schon an einem anderen Fest teilnehmen, das ganz im Zeichen des Sports steht. Schwierige Rennstrecken, spannende Wettkämpfe und noch vieles mehr – die Marmotta Trophy ist der Stolz des Organisationskomitees Martell (Alpensportverein ASV Martell), dessen Sektion Skitour 20 Mitglieder und aktive Athleten hat, die an rund fünfzehn Wettkämpfen pro Saison sowohl im Inland als auch im Ausland teilnehmen und insgesamt rund 250.000 Höhenmeter pro Saison absolvieren.

Marmotta Trophy
Marmotta Trophy

Die Sprint-Rennen finden am Samstag, dem 18. März im Marteller Biathlonzentrum statt, während am Sonntag, dem 19. März die Rennstrecke für das Individual-Rennen der Männer in den Kategorien Master, Senior und Espoir eine Gesamtlänge von 15,2 km und eine Höhendifferenz von 1.677 m mit vier spektakulären Aufstiegen, drei Abfahrten und zwei Tragepassagen hat. Bei den Frauen gehen die gleichen Kategorien an den Start, die zusammen mit der Kategorie Junior bei der Marmotta Trophy eine Rennstrecke mit einer Gesamtlänge von 10,5 km und einer Höhendifferenz von 1.317 m mit vier Aufstiegen, drei Abfahrten und zwei Tragepassagen bewältigen müssen. Für die Kategorie Cadetti hingegen wird die Rennstrecke sowohl für Männer als auch für Frauen eine Gesamtlänge von 7,5 km mit einer Höhendifferenz von 997 m, drei Aufstiegen, zwei Abfahrten und einer Tragepassage haben.

Marmotta Trophy
Marmotta Trophy

Ein großartiges Spektakel also, zu dem die Anmeldungen zu den Sprint- und Individual-Rennen für FISI-tesserierte Athleten ausschließlich über das Online-Portal fisi.org erfolgen, während sich Athleten anderer gleichgestellter Verbände bis Freitag, den 17. März, 12 Uhr, für den Alpencup auf dem Online-Portal des Alpencups anmelden müssen. Wird die Startgebühr nach diesem Datum bezahlt, erhöht sie sich um 10 Euro.
Die Startgebühr für das Sprint-Race in den Kategorien Master, Senior und Espoir beträgt jeweils 45 Euro, inklusive Startpaket und Pasta-Party, für die Kategorien Junior und Cadetti hingegen beträgt die Startgebühr 20 Euro pro Teilnehmer, inklusive der schon genannten Leistungen. Für das Individual Race sind die Startgebühren für die jeweiligen Kategorien genauso hoch, wobei es natürlich pro Athlet nur ein Startpaket gibt, unabhängig davon, ob der Teilnehmer an einem oder zwei Rennen teilnimmt. Aber genau deshalb gibt es die Möglichkeit der Kombipaket-Anmeldung in Höhe von 70 Euro pro Teilnehmer und von 35 Euro für die Kategorien Junior und Cadetti, inklusive zwei Pasta Partys.

Marmotta Trophy
Marmotta Trophy

FISI-Teilnehmer und Amateure können eine normale Skitourenausrüstung mitbringen. Es ist hingegen verboten, eine Langlauf- oder Telemarkausrüstung zu benutzen. Es besteht absolute Helmpflicht, mitgeführt werden müssen ein eingeschaltetes VS-Gerät, Sonde, Rucksack, Schaufel und eine Rettungsdecke, während für FISI-Teilnehmer die Vorschriften des FISI-Reglements gelten, die auf der FISI-Website http://www.fisi.org/ einsehbar sind. Informationen: http://www.martell.it/marmotta-trophy/

Für Unterkünfte wenden Sie sich bitte telefonisch an den Tourismusverein Latsch-Martell, Telefonnummer 0473 623109, oder per E-Mail: info@latsch.it.

Von: ka

Bezirk: Vinschgau

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz