Zwei Kampfrichterkurse im November

Mattia Praloran neuer Nationalen Kampfrichter

Dienstag, 30. Oktober 2018 | 23:58 Uhr

Bozen – Mattia Praloran, Oberkampfrichter des Südtiroler Landeskomitee der FIDAL, hat die Prüfung zum Nationalen Kampfrichter erfolgreich bestanden.

Der 27-jährige Rechtsanwalt aus Bozen, der als Athlet in den Wurfdisziplinen tätig war, startete seine Kampfrichter-Karriere bereits im jungen Alter. Seit Jahren zählt Praloran zu den besten Kampfrichtern Italiens. Nach seiner Wahl zum Präsidenten des Landeskomitees, berief ihn Bruno Cappello als Oberkampfrichter in den lokalen Verband. Cappello hatte Praloran 2009 bei der Leichtathletik-Jugend-WM als sehr kompetenten Kampfrichter schätzen gelernt.

Praloran wurde mit nur 21 Jahren zum Oberkampfrichter ernannt. Er war der jüngste Oberkampfrichter Italiens und das ist er auch heute noch, sechs Jahre nach seiner Ernennung. Für die bestandene Prüfung zum Nationalen Kampfrichter sprechen ihm alle Kampfrichter unseres Landes sowie die gesamten Leichtathletik-Bewegung ihre Glückwünsche und Komplimente aus.

FIDAL/Praloran Mattia

Zwei Kampfrichterkurse im November

In Zusammenarbeit mit dem nationalen Leichtathletikverband der FIDAL und dem SSV Bruneck werden im November zwei Kampfrichterkurse in deutscher Sprache abgehalten.Die Kurse findet am 16. und 23.

November 2018, von 16.30 Uhr bis 19.30 Uhr statt. Alle interessierten Teilnehmer können sich am ersten Kurstag direkt vor Ort, im Multimedia-Saal im „Mikado“ in Bruneck bei Frau Mag. Renate Schäfer anmelden.

Den Grundlehrgang der G.G.G (nationale Kampfrichtergruppe der FIDAL) wird in deutscher Muttersprache von Prof. Rudi Mair aus Bozen geleitet. In der Anlage finden sie auf einer PDF-Datei alle Infos zum Kurs.

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz