Ostermontagrennen der Haflingerpferde

Meran: Die Turfsaison 2018 beginnt

Mittwoch, 28. März 2018 | 20:44 Uhr

Meran – Seit 1896 zählen die Ostermontagrennen der Haflingerpferde zu den Höhepunkten im Jahreskreis in der Passerstadt. Auch heuer werden der Festumzug durch die Straßen der Innenstadt am Vormittag und die Galopprennen der blondmähnigen Haflingerstuten auf dem Pferderennplatz Mais wieder tausende Besucher aus Nah und Fern in ihren Bann ziehen.

Sport und Folklore sind zum Auftakt der Meraner Pferdesportsaison am Ostermontag, 2. April angesagt. 65 Haflingerstuten aus allen Landesteilen messen sich am Ostermontag auf der Maiser Pferdesportanlage im sportlichen Wettkampf. Die Großveranstaltung, die von der Kurverwaltung Meran, dem Südtiroler Haflinger Pferdesportverein und der Meran Galopp veranstaltet wird, bietet auch heuer wieder die bewährte Mischung aus den sportlichen Bewerben und  folkloristischen Einlagen. Bereits um 10.00 Uhr setzt sich der Festumzug beim Vinschgertor in Bewegung. Die teilnehmenden Pferde mit ihren jungen Reiterinnen und Reitern in den Trachten der Heimatgemeinden, begleitet von den Festwägen der Haflinger – und Norikerjugend und den Musikkapellen von Vilpian und Pens können beim Korso über die Straßen der Innenstadt, die Piave- und Gampenstraße hin bis zum Rennplatz bewundert werden. Nach einer kurzen Mittagspause wird es auf der Untermaiser Pferdesportanlage für die stärksten Galopperinnen aus allen Landesteilen ernst. Nach der Begrüßung der Teilnehmer und Ehrengäste um 12.30 Uhr wird um 13.00 Uhr zunächst der Sprintlauf  der fünfjährigen und älteren Stuten gestartet, dem 3 Vorläufe über die Distanz von 1.600 Metern folgen.  Jeweils die 4 Erstplatzierten schaffen den Einzug in den großen Endlauf, der zum Abschluss des Renntages um 16.45 Uhr angesetzt ist. Er bildet für Züchter und Pferdebesitzer den Höhepunkt im sportlichen Jahreskreis. Ein weiteres Rennen für die vierjährigen und 2 Läufe für die dreijährigen Jungpferde komplettieren das sportliche Programm.

Folklore und die Vielseitigkeit des Haflingerpferdes werden dem Publikum in den Pausen zwischen den sportlichen Ereignissen präsentiert. Springvorführungen von Susanne Kremer mit der Stute Ulisse und von Verena Senoner mit der Stute Rosenrot, eine Dressurübung von Natalia Zöggeler mit ihrem Hengst Artista, die musikalischen Einlagen von DJ Unbekannt, der Vorbeizug der von Haflingern gezogenen Festwagen und die Darbietungen der Burggräfler Volkstanzgruppe und der Psairer Goaßlschnöller verkürzen die Zeit in den Rennpause. Kinder können ab 11.30 Uhr  erste Reitversuche auf dem Rücken von Ponies und Haflingerpferden unternehmen. Für das leibliche Wohl sorgen die Sarner Bäuerinnen, welche Tiroler Spezialitäten anbieten. Die Wettmöglichkeiten am Totalisator runden das Programm der Traditionsveranstaltung ab.

Der Pferderennplatz wird um 11.00 Uhr für das Publikum geöffnet.

Von: ao

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz