51 Starter aus vier Nationen

Meran: Fünfter Renntag mit sieben Flach- und Hindernisrennen

Freitag, 15. Juni 2018 | 17:44 Uhr

Meran – Am Sonntag Juni geht am Pferderennplatz in Meran der fünfte Renntag der Frühjahrsaison in Szene. Er bietet neben vier Hindernis- und drei Flachprüfungen für die Vollblüter auch zwei Rennen der Haflingerstuten, in denen insgesamt 15 Pferde an den Start gehen. Im Mittelpunkt des Hindernisprogramms steht das Hürdenrennen der dreijährigen um den Preis Tscherms. Die Prüfung ist mit 20.900 Euro dotiert und führt über die Distanz von 3.000 Meter. An dem Rennen nehmen sechs Junghürdler aus der Tschechischen Republik und Italien teil.

Das Rennplatzgelände und das Restaurant öffnen um 12.00 Uhr, das erste Rennen startet um 14.45 Uhr.

Das Hauptrennen

Das höchste Preisgeld ist den dreijährigen Hürdenspezialisten im Preis Tscherms vorbehalten. An der über 3.000 Meter führenden Prüfung nehmen sechs Pferde teil. Zwei der Teilnehmer kommen aus der Tschechischen Republik. Josef Vana sattelt für den Rennstall von Josef Aichner Starman (J. Vana Jr.). Der Wallach hat im April zwei Rennen in Frankreich gewonnen und dürfte zu den Favoriten zu zählen sein. Pavel Poles sattelt Garnet (M. Novak), der zuletzt in seiner Heimat mit einem zweiten Platz aufsteigende Form erkennen ließ. Zwei Sieganwärter sattelt Paolo Favero. Imperial Red (J. Bartos) hat vor zwei Wochen den Preis „Erste Hürden“ gewonnen und auch Watching Spirits (J. Kratochvil) war bei seinem Bahndebut erfolgreich. Für den Rennstall von Christian Troger schickt Raffaele Romano ebenfalls zwei aussichtsreiche Kandidaten ins Rennen. Romano selbst steigt in den Sattel von Brazil De L’Orme. Der Wallach hat zuletzt in Auteuil gewonnen. Leonardo Da Vinci (D. Columbu), von Watching Spirits bei seinem ersten Start in Meran geschlagen, vervollständigt das Aufgebot.

Das Rahmenprogramm

In den Pausen zwischen den Rennen bietet sich den Besuchern Gelegenheit edle Tropfen in der Champagnerie im Parterre zwischen den Tribünen zu verkosten oder sich an den Eisspezialitäten der Sorbetterie gütlich zu tun. Dies alles bei Live – Musik des Duos Evi Mair – Matteo Rossetto im offenen „Salon“ zwischen den Tribünen.

Auf die Jüngsten wartet neben dem großen Kinderspielplatz das Pony reiten. Die jungen Gäste können dabei im Sattel eines Ponys eine kleine Runde im Areal hinter den Tribünen drehen.

Fußball WM – Spiel Deutschland – Mexiko

Für die Fußballfreunde besteht die Möglichkeit ab 17.00 Uhr das Spiel Deutschland – Mexiko auf dem Pferderennplatz mit zu verfolgen. Dafür werden im Barbereich am Vorführring und im „Saloon“ zwischen den beiden Tribünen große Bildschirme angebracht.

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz