Der IBU Cup kehrt Mitte Dezember nach Ridnaun zurück

Nach der Biathlon-EM ist vor dem IBU Cup

Montag, 16. Juli 2018 | 12:43 Uhr

Ridnaun – Vor kurzem haben der Sportverein Ridnaun und das Organisationskomitee der Biathlon EM gemeinsam angestoßen. Zum einen auf die Europameisterschaft, die im Jänner über die Bühne gegangen ist und einen Erfolg auf allen Ebenen darstellte. Zum anderen auf die vielen erfolgreichen Ridnauner Biathleten, die in der abgelaufenen Saison auf nationaler und internationaler Bühne glänzten. Gleichzeitig wurde auch vorausgeblickt: Vom 10. bis 16. Dezember 2018 sind die Skijäger im Rahmen einer Etappe des IBU Cups in Ridnaun zu Gast.

„Große Dinge sind nur in der Gemeinschaft möglich. Und dass wir in Ridnaun eine tolle Gemeinschaft sind, das haben wir im Rahmen der Biathlon EM bewiesen. Mit dieser Europameisterschaft ist es uns gelungen, den Namen Ridnaun als toller Gastgeber in die Welt hinauszutragen. Ich möchte mich bei allen noch einmal bedanken, die zum guten Gelingen dieser Großveranstaltung beigetragen haben, sei es den Helfern, den Mitarbeitern, den Sponsoren. Denn auch die heimische Wirtschaft hat uns wirklich großzügig unterstützt“, erklärte OK-Chef Hans Widmann im Rahmen der Feier, zu der Sportverein und OK geladen hatten.

Generalsekretär Manuel Volgger, der maßgeblich für die gelungene Organisation der Titelkämpfe verantwortlich zeichnete, verlas ein offizielles Schreiben der IBU. Darin hieß es wörtlich: „Die schon über Jahre hinweg positive Entwicklung von OK und des Standorts Ridnaun hat ihren vorläufigen Höhepunkt in der erfolgreichen Organisation einer außergewöhnlichen offenen Europameisterschaft 2018 gefunden.“ Worte, die die vielen anwesenden Freiwilligen sichtlich freuten. Zur Erinnerung: Bei der EM waren 305 Biathletinnen und Biathleten, sowie 230 Offizielle aus 38 verschiedenen Nationen anwesend. Zahlen, die den Vergleich mit einem Biathlon-Weltcup nicht scheuen brauchen. Groß sei auch das Medien-Echo gewesen. „Die Live-Übertragung der Wochenend-Rennen war sicherlich ein Highlight. Aber auch die Berichterstattung in Print- und Online-Medien war hervorragend“, so Volgger weiter.

Der IBU Cup kehrt Mitte Dezember nach Ridnaun zurück

Im Anschluss daran prämierten Widmann, Volgger und Sportvereins-Präsident Walter Hochrainer die erfolgreichen Biathleten der abgelaufenen Saison. Dabei handelte es sich um Olympia-Teilnehmerin Federica Sanfilippo, sowie Patrick und Andreas Braunhofer, Ilvy Markart, Birgit Schölzhorn, Christoph Pircher, Karin Teissl und Jasmin Volgger. Außerdem wurde auch die in Ridnaun wohnhafte Karin Oberhofer ausgezeichnet, die im Frühling ihre aktive Karriere beendet hat.

Abschließend teilte Volgger mit, dass der IBU Cup in der kommenden Saison Mitte Dezember in Ridnaun seine Zelte aufschlagen wird. Auf dem Programm stehen eine Mixed- und Single-Mixed-Staffel (voraussichtlich am Donnerstag, 13. Dezember), zwei Sprints (am Samstag, 15. Dezember) und zwei Verfolgungswettkämpfe (Sonntag, 16. Dezember). Die genauen Termine müssen von Seiten der Internationalen Biathlon Union (IBU) noch bestätigt werden.

Von: luk

Bezirk: Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz