Deutscher Nationaltorwart Manuel Neuer überrascht

Neuartige Fuß-Therapie führt zum Dopingtest

Mittwoch, 28. März 2018 | 10:27 Uhr

Der deutsche Nationaltorwart Manuel Neuer hat nach seinem dritten Mittelfußbruch überraschend Besuch von Dopingkontrolleuren bekommen.

Wie mehrere Medien übereinstimmend berichten, hat wohl eine neue Therapiemethode, die bei der deutschen Nummer eins angewandt worden war, die Dopingkontrolle ausgelöst.

Bei Neuer wurde eine Stammzellen-Kur gemacht. Wie er selbst im Klub-TV des FC-Bayerns bekanntgab, werde dabei Knochenmark am Beckenkamm entnommen und anschließend dem Mittelfußknochen zugefügt. “Das war quasi ein Aufbau, dass der Knochen einen zusätzlichen Push bekommt. Diese Kur hat super angeschlagen”, erklärte Neuer.

Wenige Stunden, als darüber berichtet wurde, standen bereits die Dopingkontrolleure bei Neuer vor der Tür.

Neuer meint: So läuft das in Deutschland. Er habe sich auch gewundert, da zu der Zeit sonst nie Kontrollen stattfinden.

Bei der neuartigen Methode zur Heilung des Knochenbruchs handelt es sich nicht um eine Eigenblut-Therapie, welche Neuer des Dopings hätte überführen können.

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "Neuartige Fuß-Therapie führt zum Dopingtest"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Mutti
Mutti
Superredner
23 Tage 13 h

Isch er nor positiv getestet wordn?

Brixbrix
Brixbrix
Tratscher
23 Tage 10 h

er hoast jo net schwazer

typisch
typisch
Universalgelehrter
23 Tage 5 h

@Brixbrix
in ein paar jahren wird man wissen welches teure neueste mittel es zur zeit gibt

thomas
thomas
Universalgelehrter
23 Tage 9 h

verdächtig allemal

FC.Bayern
FC.Bayern
Tratscher
23 Tage 8 h

das musst du erklären !?

Staenkerer
23 Tage 6 h

jo, jo, des kennt man jo mittlerweil … de tien jo olles lei für de gsundheit …

wpDiscuz