Cortina bewirbt sich mit Mailand und Turin

Olympia 2026: Südtirol ist aus dem Rennen

Donnerstag, 02. August 2018 | 07:53 Uhr

Mailand – Italien bewirbt sich mit der Alpenortschaft Cortina, Mailand und Turin um die Ausrichtung der Olympischen und Paralympischen Winterspiele 2026, wie das Nationale Olympische Komitee CONI am Mittwoch bekanntgab. Damit Südtirol ist aus dem Rennen, berichtet sportnews.bz

Zuvor hatten Cortina und Mailand eine gemeinsame Bewerbung angestrebt, was bedeutet hätte, dass Südtirol zumindest für die Biathlon-Wettkämpfe in Antholz in Frage gekommen wäre. Nun bemühen sich Cortina und Mailand aber zusammen mit Turin um den Zuschlag.

Die Skiwettbewerbe sollen etwa in Sestriere bei Turin und in der Valtellina-Region nördlich von Mailand ausgetragen werden. In Mailand selbst sind Curling, Eishockey, Shorttrack, Eisschnelllauf und Eiskunstlauf vorgesehen. Im Fleimstal in der Nähe von Cortina ist die Austragung der Wettbewerbe im Skispringen und in der Nordischen Kombination geplant.

Die Entscheidung über den Gastgeber der Winterspiele 2026 fällt im September 2019, wenn sich das Internationale Olympische Komitee (IOC) in Mailand trifft.

Neben Italien bewerben sich auch noch Kanada, Japan, Schweden und die Türkei um die Austragung der Spiele. Das IOC hatte zuletzt betont, die Spiele 2026 wieder an einen klassischen Wintersportort vergeben zu wollen.

Von: mk

Bezirk: Bozen, Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

19 Kommentare auf "Olympia 2026: Südtirol ist aus dem Rennen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Spitzpassauf
Spitzpassauf
Tratscher
13 Tage 10 h

Zum Glück,das Geld was das gekostet hätte ,kann man anders besser nutzen.

Andreas
Andreas
Superredner
13 Tage 5 h

i glab bei ins gibs genuag Sportstätten de wos für sou eppes grichtet sein und zem warets woll genial ….

schreibt...
schreibt...
Tratscher
13 Tage 5 h

@Spitzpassauf Ja, um die Politikerrenten und -pensionen zu erhöhen, zB! 😜

Norbi
Norbi
Superredner
13 Tage 4 h

@Andreas
Sportstätten gibt es sicher genug diese aber zu erreichen ist das Problem Südtirol steht jetzt schon im Stau.  

So ist das
So ist das
Superredner
13 Tage 9 h

Da weint keiner eine Träne nach, die Steuergelder sollte man besser einsetzen.

OrB
OrB
Universalgelehrter
13 Tage 9 h

Gut so!
Der ganze Auflauf der Olympia ist sowieso zu überdenken.

Duschek
Duschek
Neuling
13 Tage 8 h

…Gott sei Dank ist dieser Kelch an uns vorüber gegangen !

Blitz
Blitz
Superredner
13 Tage 8 h

Aso ; sein miar amol net die Beschtigschten;….. Gott sei Donk !

king76
king76
Tratscher
13 Tage 7 h

Zum glück…. die letzten olimpiateilnehmer haben nur schulden gemacht…. die guten zeiten wo gewinn gemacht wurde sind vorbei ….

franzl.
franzl.
Tratscher
13 Tage 7 h

guat so braucht kuan mensch dei “spiele” do bei ins… 

kubo
kubo
Grünschnabel
13 Tage 8 h

net so schlimm😊

Bubi
Bubi
Tratscher
13 Tage 5 h

gut so somit ersparen wir uns viel Geld ich hoffe daß such Italien aus den Bewerb fliegt kein Geld aber für silche Sachen scheint plötzlich genügend vorhanden zu sein ich bin ein Gegner von Olympia.

buggler
buggler
Grünschnabel
13 Tage 6 h

gut so ,da hätte bei unseren politischen vetternwirtschaft nur bestimmte personen profitiert

Norbi
Norbi
Superredner
13 Tage 3 h

Denkt mal was man mit diesem Geld alles realisieren könnte und gleichzeitig Tonnen von Müll und Dreck vermeiden 

Mit 376,65 Millionen Euro würde die Dreier-Bewerbung laut Schätzungen
Italiens Staatskasse belasten. Am kostspieligsten wäre der Bau eines
neuen Eiskanals in Cortina.

Brixbrix
Brixbrix
Tratscher
13 Tage 3 h

na schode

hoffentlich drahnt die Welt nou weiter, wenn Südtirol amol net die Beschtn und die Nummer 1 isch.

Orschgeige
Orschgeige
Superredner
13 Tage 1 h

Cortina hätte die Olympiade bitter nötig. Viele Infrastrukturen stammen aus dem Jahre 1956.

kleinerMann
kleinerMann
Tratscher
13 Tage 2 h

Ihr habt alle leicht lachen . . aber wem verkauf ich dann 2026 mein Doping ??

Fochmonn
Fochmonn
Tratscher
11 Tage 11 h

Südtirol und oljmpia lächerlich!!

Gescheide
Gescheide
Tratscher
10 Tage 8 h

Das geld wird jetzt sicher irgendwo ander „sinnvoll“ verschwendet – etwas wird sich schon finden!

wpDiscuz