Anerkennung für den Pferderennplatz Meran

Pferderennplatz Meran öffnet seine Tore für die Turfsaison 2018

Donnerstag, 17. Mai 2018 | 20:31 Uhr

Meran – Am 21. Mai öffnet der Pferderennplatz Meran seine Tore für die Turfsaison 2018.

Anerkennung für den Pferderennplatz Meran

Der Pferderennplatz Meran steht am Beginn einer Saison, die entscheidend für die Zukunft der Struktur und des Pferderennsports sein kann. Die Eingliederung des Meraner Rennplatzes unter den bedeutendsten Rennplätzen Italiens im Dekret zur Klassifizierung der italienischen Pferdesportanlagen und die Bekanntgabe der Absicht des Landes Südtirol in den Besitz des Rennplatzes ein zu steigen sind 2 enorm wichtige Schritte auf dem Weg in die Zukunft in dereinzigartigen Pferdesportanlage.

Die Klassifizierung des Meraner Rennplatzes als wichtigsten italienischen Rennplatz für den Hindernissport und dessen Einreihung, zusammen mit Rom und Mailand, unter den 3 wichtigsten Rennplätzen für den Galoppsport sind gleichzeitig eine Anerkennung der bisher geleisteten Arbeit der Meran Galopp unter der Führung von Giovanni Martone und eine Basis für einen weiteren Qualitätssprung. Im Rahmen der allgemein schwierigen Situation, in der sich derzeit der gesamte Pferderennsport in Italien bewegt, können bereits die Beibehaltung der Renntage und von 7 Rennen an jedem Renntag wie im Vorjahr als Erfolg gewertet werden . Auch eine geringfügige Erhöhung des Preisgeldes stellt eine Anerkennung des Ministeriums für die bisher in Meran geleistete Arbeit dar.

Sollte das Dekret Castiglione endgültig in Kraft treten, dann würde sich für Meran die Möglichkeit bieten, in den Genuss von mehr Renntagen und eines damit verbundenen höheren Preisgeldes zu kommen. Zu den Parametern, die für die Einstufung heran gezogen werden, gehören unter anderem, die Zuschauerzahlen, die Anzahl der Starter in den Rennen, die Organisation von Veranstaltungen von internationalem Niveau, die Qualität der Infrastrukturen und des Rahmenprogramms.

Der Rennkalender

Zum heutigen Zeitpunkt haben die zuständigen Stellen in Rom den Rennkalender für die Frühjahrsaison ratifiziert. Dieser umfasst nach der „Ouvertüre“ am Pfingstmontag 7 weitere Renntage (27. Mai, 3. – 10. – 17. – 24. – 30. Juni und 1. Juli). Den Höhepunkt bildet dabei das Meeting am Wochenende des 30. Juni – 1. Juli, in dem die Hauptrennen des 1. Saisonabschnittes konzentriert sind und für das Pferde und Jockeys aus den stärksten mitteleuropäischen Turfnationen erwartet werden.

Haflingerrennen, Flugshows und Paragleiter

Seit der Übernahme der Führung des Pferderennplatzes durch die Meran Galopp GmbH gehört die Kombination aus den Rennen der Vollblüter und der Haflingerpferde an zahlreichen Renntagen zu den Erfolgsrezepten für den Aufschwung des Pferderennplatzes. Eine Verbindung, die auch heuer ihre Fortsetzung erfährt und von der Meran Galopp, dem Südtiroler Haflinger Pferdesport Verein und der Scuola Italiana Ippica voran getrieben wird.
So werden auch heuer an zahlreichen Renntagen Haflingerrennen in das Tagesprogramm eingebaut.
Zu den primären Zielen der Pächtergesellschaft zählen die Organisation von Rahmenveranstaltungen und Unterhaltungsmöglichkeiten, wie das Pony reiten für die Kleinen, Live Musik und Gastronomie, die an die Familie und an die Feriegäste gerichtet sind. So werden auch am Pfingstmontag in den Rennpausen Flugshows von Paragleitern und Modellflugzeugen für Spannung und Unterhaltung sorgen.
Für den Sommer sind einige Konzerte mit nationalen und internationalen Showgrößen geplant und auch das Wochenende des Großen Preises Meran Südtirol wird wieder durch Attraktionen bereichert sein, über die es noch verfrüht ist zu sprechen.

PARTNER – HOTELS

Überzeugt von der enormen Bedeutung des Rennplatzes für den Tourismus arbeitet die Meran Galopp auch heuer eng mit verschiedenen lokalen Tourismusorganisationen und Hotels zusammen. Dies mit dem Ziel die Gäste der Hotels für den Rennplatzbesuch zu begeistern, bei dem ihnen in Form von Rennplatzführungen auch Einblick in das „Innenleben“ der Struktur geboten wird.

RAHMENPROGRAMM

Einen Rennplatzbesuch für die gesamte Familie zu einem besonderen Erlebnis zu machen ist auch heuer wieder das Ziel der Pächtergesellschaft.
Dafür soll auch das gastronomische Angebot sorgen. Mehrere gastronomische Punkte, eine Champagnerie und die Sorbetterie, die heuer durch das Angebot von Eisspezialitäten bereichert wird, bieten die Möglichkeit zur Einkehr. Das Restaurant nimmt an den Renntagen bereits um 12.00 Uhr seinen Betrieb auf.

LIVE – MUSIK

Wie in den vergangenen Jahren wird das Publikum auch heuer mit Live – Musik in den Rennpausen im Parterre zwischen den beiden Tribünen unterhalten. Am Pfingstmontag wird das Duo Sandro Grinzato – Maurizio Degasperi den Auftakt bestreiten.

Pfingstmontag – 1. Renntag der Turfsaison2018 – Rennplatzöffnung 12.00Uhr

Zeitplan

12.00 Uhr Öffnung des Rennplatzes
um 13.20 Uhr und 13.40 Uhr Vorläufe der Haflingerpferde
14.15 Uhr Beginn der Rennen der Vollblüter
18.00 Uhr Finale der Haflinger
Informationen über die Starter, Ergebnisse, Fotos und Videos von den Rennen finden Sie auf der Homepage http://www.ippodromomerano.it

Von: ka

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Pferderennplatz Meran öffnet seine Tore für die Turfsaison 2018"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
5 Tage 11 h

so einen grossen Platz könnte man sinnvoll der Öffentlichkeit zugänig machen ..gibt es doch keinen einzigen ordentlichen Park in Meran anstatt diesen Zirkus.

wpDiscuz