Wölfe kassieren in Innsbruck 1:4-Niederlage

Pusterer Einsatz nicht belohnt

Mittwoch, 28. Dezember 2022 | 23:21 Uhr

Innsbruck/Bruneck – Die TIWAG Arena voll, aber nicht ganz ausverkauft. Die Fans sehen zwei Teams, die nach den letzten Erfolgen (Haie 5:1 in Villach, HCP 9:0 gegen die Pioneers) mit viel Selbstvertrauen ans Werk gehen, und sich vom Start weg gute Chancen erarbeiten. Die Haie haben zunächst bei einem Stangenschuss von Ulmer Pech, und dann etwas Glück, als die vermeintliche Führung der Wölfe nach Videostudium aberkannt wird, und auch Sanna für Pustertal die Stange trifft. In Minute 11 gehen die Haie dann in Führung. Daniel Leavens fälscht einen Krogsgaard-Schuss in die Maschen ab. Davor und danach stehen die Goalies auf beiden Seiten immer wieder im Mittelpunkt, wobei Haie-Schlussmann Tom McCollum einige Hochkaräter entschärfen muss. Die Haie nach zwanzig Minuten knapp mit 1:0 in Front.

Drittel zwei beginnt mit jeweils einer Großchance auf beiden Seiten. Zuerst rettet ein weiteres Mal Tom McCollum, auf der Gegenseite behält HCP-Goalie Sholl im Zusammenspiel mit der Latte gegen Senna Peeters die Oberhand. Die Wölfe sind im Mitteldrittel lange Zeit optisch überlegen, haben etwas mehr vom Spiel, scheitern aber ein ums andere Mal an McCollum, der wie schon in Villach eine starke Leistung zeigt. Die letzten fünf Minuten im zweiten Abschnitt gehören wieder den Haien. Es bleibt nach 40 Minuten aber beim 1:0.

Facebook/HC Pustertal

Im Schlussabschnitt wir die Partie härter. Nach fünf Minuten muss Haie-Stürmer Adam Helewka vorzeitig duschen gehen. Nach Videostudium verhängen die Refs wegen eines angeblichen Checks gegen den Kopf 5 Minuten + Spieldauer. Weil auch die Wölfe wenig später Zweiminutenstrafen kassieren, geht es 4 gegen 4 weiter, und da erhöhen die Haie auf 3:0. Zwei Mal ist es Verteidiger Jamal Watson, und zwei Mal hat Topscorer Brady Shaw seinen Schläger im Spiel. Sechs Minuten vor dem Ende schöpfen die Gäste noch einmal Hoffnung, als Daniel Catenacci für die Wölfe anschreibt. Die Tiroler lassen aber nichts mehr anbrennen, sondern machen durch ein empty-net-goal durch Lukas Bär alles klar.

Nach hartem Kampf bezwingt der HCI den HCP mit 4:1. Herausragend an diesem Abend Haie-Goalie Tom McCollum, der die Tiroler mehrmals mit Glanzparaden im Spiel hält. Am kommenden Freitag gastieren die Pioneers in der TIWAG Arena.

HC TIWAG Innsbruck-Die Haie – HC Pustertal Wölfe 4:1 (1:0,0:0,3:1)

Torfolge: 1:0 Leavens (11.), 2:0 Watson (46.), 3:0 Watson (49.), 3:1 Catenacci (54.), 4:1 Bär (58./EN);

Von: ka

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Pusterer Einsatz nicht belohnt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 5 Tage

…der Einsatz der Haie war noch grösser…
🦈

wpDiscuz