Die Wild Card-Gewinner für die World Rookie Freeski Tour stehen fest

Raiffeisen Slopestyle Tour 2019: Vierte Etappe im Snowpark Seiser Alm

Mittwoch, 06. März 2019 | 17:17 Uhr

Seis – Die dritte Etappe der Raiffeisen South Tyrol Slopestyle Tour 2019 im Snowpark Seiser Alm war ein Meilenstein in der Geschichte der Tour. Am Sonntag, den 3. März wurden zum ersten Mal Freifahrtscheine, sogennante Wild-Cards für das World Rookie Freeski Tour Finale vergeben. Die besten drei Fahrer aus den Kategorien der Girls, Juniores und Children II konnten sich einen direkten Startplatz im finalen Wettbewerb der international anerkannten Tour sichern.

Dies stellte einen besonderen Ansporn für die knapp 30 jungen Athleten dar. Auch das Wetter ist in diesem Jahr eindeutig Partner der Tour. Fast schon sommerliche Temperaturen brachten Rider, so auch das Publikum kräftig ins Schwitzen. Der Seiser Alm Snowpark ist bekannt für seine Einzigartigkeit und war wie erwartet bestens präpariert. Der optimale Playground für diesen Sonntag.

Insgesamt waren 5 Kategorien am Start. Michelle Senoner dominierte wie üblich die Kategorie der Girls und siegte vor ihrer Teamkollegin Moroder Hannah, beide vom Freeride Club Gröden, mit sauberen und technisch anspruchsvollen Sprüngen.

In der Kategorie der Kids (Jg. 2008-2010) kämpften erneut Alvarez, Desilvestro und der Lokal-Matador Scherlin um den Sieg. Auch dieses Mal zeigte sich Ryo Scherlin von seiner besten Seite und ließ seinen Mitstreitern keine Chance. Zweiter wurde Alvarez Alex aus Fassa vor seinem Teamkollegen Desilvestro Gianmarco.

In der Kategorie der Children I (Jg. 2006-2007) siegte erneut, nun schon zum dritten Mal in Serie, Thoeni Adrian vom ASV Neustift vor Prossliner Jakob (Seiser Alm Ski Team) und Pattis Samuel (Seiser Alm Ski Team). Thoeni wird kaum noch einzuholen sein im Kampf um den Sieg der Gesamtwertung.

Mersa Mattia, mittlerweile schon ein wichtiger Name in der Szene, zeigte in der Kategrie der Children II (Jg. 2004-2005) wer in dieser Altersklasse das Sagen hat. Er beeindruckte die Judges mit einem überaus spektakulären Run und ließ Gasser Martin und Pfeffer Fabio aus Gröden hinter sich. Diese reihten sich auch Platz zwei und drei ein.

In der Kategorie der Junioren war es Hofer David vom Freeride Club Gröden, der sich zwarz knapp aber entschlossen den Sieg holen konnte. Mit nur 0,33 Punkten Rückständ setzte sich Pupp Maximilian vom Vitamin-F Freeride Cub auf den zweiten Platz. Dritter wurde Rabanser Filip aus Gröden.

Nach dem vierten Stopp sieht die Gesamtwertung wie folgt aus:

Girls (Giovani F)
1. Senoner Michelle (Freeride Club Gröden)
2. Moroder Hannah (Freeride Club Gröden)

Girls (Children F)
1. Iorii Victoria (Prato Nevoso Team)
2. Bricarello Alessandra (Prato Nevoso Team)
3. Finotto Marta (Prato Nevoso Team)

Kids (Pulcini M)
1. Scherlin Ryo (Seiser Alm Ski Team)
2. Alvarez Iori Alex (Fassa Active)
3. Desilvestro Gianmarco (Fassa Active)

Children 1 (Ragazzi M)
1. Thoeni Adrian (ASV Neustift)
2. Prossliner Jakob (Seiser Alm Ski Team)
3. Pederiva Patrick (Fassa Active)

Children 2 (Allievi M)
1. Mersa Mattia (Asc Ladinia)
2. Gasser Martin (Freeride Club Gröden)
3. Pfeffer Fabio (Freeride Club Gröden)

Juniores (Giovani M)
1. Rabanser Filip (Freeride Club Gröden)
2. Hofer David (Freeride Club Gröden)
3. Oberrauch Niklas (ASV Burgstall)

Alle Athleten konnten sich über Sachpreise von Uvex, Twenty Five Skateshop und Schönhuber Sport&Mode freuen. Den Sieger der Gesamtwertung erwarten ein einjähriger Sponsorvertrag mit Fatcan und Douchebags.

Am 17. März 2019 findet der nächste Stopp der Raiffeisen South Tyrol Slopestyle Tour im Snowpark Alta Badia statt. Der vorletzte Stopp der Saison.

Infos unter www.slopestyletour.it

Von: mk

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz