Der 25-jährige Rittner muss seine Eishockey-Karriere wegen Knieproblemen frühzeitig beenden

Rampazzo wird Jugendtrainer auf dem Ritten

Samstag, 03. August 2019 | 17:11 Uhr

Ritten – Ruben Rampazzo wird künftig im Jugendsektor der Rittner Buam arbeiten. Dies hat der Italienmeister am Samstag bekanntgegeben.

Der 25-jährige Rittner, der zuletzt beim schwedischen Zweitligisten IK Pantern unter Vertrag stand, muss seine Eishockey-Karriere wegen ständigen Knieproblemen frühzeitig beenden. „Leider kann Rampazzo nicht mehr weiterspielen. Es ist natürlich sehr schade, dass ein solch junger, talentierter Spieler kürzertreten muss. Mit ihm werden wir aber ab sofort im Jugendsektor zusammenarbeiten. Er ist eine enorme Bereicherung für den Verein“, erklärt Rittens Sportdirektor Adolf Insam.

Rampazzo spielte in allen Jugendmannschaften bei den „Buam“, in der Saison 2011-12 feierte er sein Debüt in der Kampfmannschaft. 2015 spielte er in der Schweiz beim HC Davos, ein Jahr danach bei Thurgau und 2017 bei Visp. Nach nur vier Spielen bei den IK Panters hängt Rampazzo jetzt die Schlittschuhe auf den Nagel.

Von: luk

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz