Spiel gegen Bernabe Zapata Miralles abgebrochen

Regen stoppt Seppi in Genf

Dienstag, 22. Mai 2018 | 21:54 Uhr

Genf – Am Dienstagabend musste beim ATP-250-Turnier von Genf das Achtelfinalmatch von Andreas Seppi gegen den spanischen Qualifikanten Bernabe Zapata Miralles (ATP 281) wegen des Regens beim Stande von 7:5, 3:2, 40:15 für den Kalterer abgebrochen werden. Das Spiel wird morgen, Mittwoch, um 12 Uhr fortgesetzt.

Nach dem 7:5, 6:4-Erstrundensieg gegen seinen Landsmann Marco Cecchinato, musste Seppi heute gegen den 21-jährigen Qualifikanten Miralles ran, der zum Auftakt überraschend den Deutschen Florian Mayr aus dem Turnier geworfen hat. Seppi startete gewohnt langsam und lag gleich mit 0:2 in Rückstand. Danach holte er sich zwar prompt das Rebreak, verlor im siebten Game aber erneut seinen Service. Der Überetscher glich aber erneut zum 4:4 aus und ging dann mit dem dritten Break 6:5 in Führung. Auf eigenem Aufschlag sicherte er sich schließlich nach 43 Minuten den ersten Spielabschnitt mit 7:5-Punkten.

Im zweiten Satz nahm Seppi seinem Gegner im fünften Game wieder den Aufschlag ab und ging 3:2 in Führung. Danach führte er 40:15, als das Match wegen des Regens abgebrochen und auf morgen 12 Uhr verschoben werden musste.

Von: ka

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz