Tabellenschlusslicht gegen „Buam“ ohne Chance

Ritten feiert 4:1-Pflichtsieg gegen Fassa

Samstag, 05. Januar 2019 | 23:53 Uhr

Klobenstein – Müheloser Sieg für Italienmeister Ritten am 28. Spieltag der Alps Hockey League. Die „Buam“ setzten sich am Samstagabend in Klobenstein gegen Schlusslicht Fassa klar mit 4:1-Toren durch.

Für die Rittner war es der dritte Saisonsieg gegen die „Falcons“ binnen zehn Tagen. Am Stephanstag bezwangen die „Buam“ die Kivela-Truppe in Klobenstein mit 5:1, am 28. Dezember auswärts mit 4:0-Toren. Die „Buam“ werden nach der einwöchigen Pause im vierten und zugleich letzten Duell wieder auf Fassa treffen, diesmal aber in Alba di Canazei. Der heutige Sieg war für Ritten der siebte in Folge, der 17. in den letzten 19 Pflichtspielen. Mit 59 Punkten bleibt der Italienmeister weiterhin auf dem dritten Tabellenplatz.

Bei Ritten kehrte heute Abend nach fünf Spielen wieder der Kalterer Topscorer Alex Frei ins Lineup zurück. Auch Kapitän Dan Tudin und Julian Kostner waren wieder mit dabei. Dafür fehlten Coach Riku Lehtonen immer noch die beiden Stürmer Kevin Fink und Simon Kostner. Außerdem gönnte der finnische Coach seinen Stammtorhüter Thomas Tragust, wie bereits vor zwei Spieltagen gegen Gröden, eine Verschnaufpause. Zwischen den Pfosten stand erneut Backup Hannes Treibenreif.

Die Partie begann für den Italienmeister ganz nach Wunsch. Bereits in der 6.46 Minute brachte Stefan Quinz die Hausherren mit seinem sechsten Saisontor mit 1:0 in Führung. Gegen Spielhälfte sorgte Ritten bereits für die Entscheidung. In der 28.11 Minute erhöhte Kapitän Dan Tudin in Überzahl auf 2:0, 150 Sekunden später besorgte Henrik Eriksson das 3:0. Beide Assists kamen von Alex Frei. Praktisch im Gegenzug erzielte Fassa mit Andrea Odorizzi auf dem Nichts das 1:3. Nach 40 Minuten blieb es auch bei diesem Zwischenstand. Die „Buam“ dominierten die Partie, wie es auch die 35:16-Schüsse beweisen. Im Schlussdrittel kontrollierten die Hausherren das Match und fixierten neun Minuten vor der Schlusssirene mit Adam Giacomuzzi den 4:1-Endstand. Für den Rittner Nachwuchsspieler war es das erste Tor überhaupt in der Kampfmannschaft.

Wer zieht eigentlich ins Halbfinale der IHL Serie A ein?

Seit Donnerstag steht bereits fest, dass Pustertal als Sieger der Qualifikationsrunde und Ritten als zweitplatziertes Team fix das Halbfinale der IHL Serie A bestreiten werden. Noch ist hingegen nicht klar, wer die beiden anderen Mannschaften sein werden. Nach der Qualifikationsrunde hat Asiago 24 Punkte auf dem Konto, Cortina 22 und Wipptal, das aber noch das Spiel gegen Fassa nachtragen muss, 21. Alle drei Mannschaften müssen noch zittern, denn es bleibt zu klären, ob der Einsatz von Phil Pietroniro im Match Asiago gegen Wipptal Broncos, das am 28. Dezember ausgetragen wurde und die „Stellati“ mit 5:4-Toren im Penaltyschießen gewannen, regelkonform war. Das soll sich in den nächsten Tagen definitiv klären.

Rittner Buam – Fassa Falcons 4:1 (1:0, 2:1, 1:0)

Rittner Buam: Hannes Treibenreif (Thomas Tragust); Andreas Lutz-Imants Lescovs, Ivan Tauferer-Alexander Brunner, Christoph Vigl-Tobias Brighenti; Olegs Sislannikovs-Dan Tudin-Thomas Spinell, Alex Frei-Henrik Eriksson-Markus Spinell, Stefan Quinz-Julian Kostner-Philipp Pechlaner, Manuel Öhler-Alexander Eisath-Adam Giacomuzzi

Coach: Riku-Petteri Lehtonen

Fassa Falcons: Gianni Scola (Marco Lorenz); Marco Marzolini-Sebastiano Soracreppa, Channing Bresciani-Soel Constantin, Luca Zandonella-Alfeo Deluca; Diego Iori-Andre Vigl-Andrea Odorizzi, Martin Graf-Davide Schiavone-Karl Östman, Ivan Lauton-Elias Thum-Nik Trottner, Cesare Sottsass

Coach: Teppo Kivela

Schiedsrichter: Simone Lega, Federico Stefenelli (Nicola Basso, Stefano Terragni)

Tore: 1:0 Stefan Quinz (6.46), 2:0 Dan Tudin (28.11), 3:0 Henrik Eriksson (30.41), 3:1 Andrea Odorizzi (31.19), 4:1 Adam Giacomuzzi (51.36)

Max Pattis

Alps Hockey League, 28. Runde, Samstag, 5. Jänner 2019

HK Olimpija – Red Bull Juniors 4:3 n.V. (1:2, 0:1, 2:0, 1:0)

0:1 Aljaz Predan (10.09), 0:2 Justin Schütz (15.26), 1:2 Gal Koren (16.01), 1:3 Valtteri Meisaari (36.35), 2:3 Ales Music (45.54), 3:3 Kristjan Cepon (55.03), 4:3 Miha Zajc (61.02)

EK Zeller Eisbären – EC Klagenfurt II 6:5 (4:1, 1:2, 1:2)

0:1 Michael Kernberger (7.43), 1:1 Tobias Dinhopel (15.25), 2:1 Peter LeBlanc (16.15), 3:1 Fabian Scholz (18.39), 4:1 Stefan Freunschlag (19.12), 4:2 Philipp Kreuzer (24.53), 5:2 Peter LeBlanc (26.05), 5:3 Simon Hammerle (38.58), 5:4 Mark Kompain (43.24), 6:4 Peter LeBlanc (46.27), 6:5 Markus Pirmann (49.56)

VEU Feldkirch – EHC Lustenau 2:3 n.P. (2:0, 0:1, 0:1, 0:0)

1:0 Stefan Steurer (3.54), 2:0 Daniel Fekete (7.08), 2:1 Marc-Olivier Vallerand (31.59), 2:2 Adis Alagic (48.52), 2:3 entscheidender Penalty: Marc-Olivier Vallerand (65.00)

EC Kitzbühel – EC Bregenzerwald 3:0 (1:0, 2:0, 0:0)

1:0 David Lidström (14.43), 2:0 Peter Lenes (25.02), 3:0 Adam Havlik (31.30)

HC Pustertal – HC Mailand 4:0 (2:0, 2:0, 0:0)

1:0 Armin Helfer (2.40), 2:0 Teemu Virtala (9.28), 3:0 Ivan Althuber (36.05), 4:0 David Laner (38.17)

HC Gherdeina – Asiago Hockey 0:0 (0:0, 0:0, -:-) – nach 40 Minuten

SG Cortina – Wipptal Broncos 2:1 (2:0, 0:1, -:-) – nach 40 Minuten

1:0 Alessandro Zanatta (2.35), 2:0 Riccardo Lacedelli (16.31), 2:1 Brandon McNally (28.21)

Die Tabelle der Alps Hockey League nach dem 28. Spieltag

1. HC Pustertal 76 Punkte

2. EHC Lustenau 60

3. Rittner Buam 59 (-1 Spiel)

4. HK Olimpija 58 (-2 Spiele)

5. VEU Feldkirch 56

6. Asiago Hockey 50 (-2 Spiele)

7. Red Bull Juniors 48 (-2 Spiele)

8. SG Cortina 45

9. Wipptal Broncos 44

10. HDD Jesenice 43 (-3 Spiele)

11. HC Gherdeina 35

12. EK Zeller Eisbären 30 (+3 Spiele)

13. EC Kitzbühel 29 (-1 Spiel)

14. EC Bregenzerwald 20 (-2 Spiele)

15. HC Mailand 17

16. EC Klagenfurt II 14 (-1 Spiel)

17. Fassa Falcons 11 (-1 Spiel)

Von: ka

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Ritten feiert 4:1-Pflichtsieg gegen Fassa"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
ando
ando
Universalgelehrter
16 Tage 16 h

360 zuhseher, zahlende vielleicht 250

wpDiscuz