Eisacktaler unterliegen im Halbfinale gegen Wang aus Niederösterreich

Seiser Alpe Dritter bei Finalturnier der Champions League

Montag, 11. Oktober 2021 | 10:09 Uhr

Passau-Neustift – Bei der vierten Auflage der Champions League hat sich mit dem SC Seiser Alpe zum ersten Mal eine Südtiroler Mannschaft für das Finalturnier qualifiziert und das gleich bei der ersten Teilnahme der Eisacktaler an der Champions League.

Ausgetragen wurde das Finalturnier am Samstag in Passau-Neustift (Bayern). Im Halbfinale war für Seiser Alpe Endstation. Die Eisacktaler, die wieder mit Uwe und Jens Seebacher, Martin Kerschbaumer, Matthias Matzoll und Raimund Röggl angetreten sind, verloren gegen den späteren Champions League-Sieger ESV Uniorn Wang ganz klar mit 0:4 (8:24, 5:22).

In der ersten Halbfinal-Begegnung hatte sich Kowald Voitsberg (Steiermark) gegen den Pokalverteidiger Guschlbauer St. Willibald aus Oberösterreich mit 4:2 (6:12, 17:11, 16:8) durchgesetzt. Das Finale hat der ESV Wang gegen Kowald Voitsberg 5:1 (11:11, 22:6, 23:5) gewonnen. Seiser Alpe und Guschlbauer St. Willibald belegten ex aequo Platz 3, da das Spiel um Platz 3 nicht mehr ausgespielt wurde.

Von: mk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz