Im ersten Satz vergab Seppi einen Satzball

Seppi scheidet in Basel gegen Medvedev aus

Donnerstag, 25. Oktober 2018 | 15:29 Uhr

Basel – Andreas Seppi ist am Donnerstagnachmittag im Achtelfinale des ATP 500-Turniers von Basel, das mit fast 2,5 Millionen Euro Preisgeld dotiert ist, ausgeschieden. Der 34-jährige Kalterer musste sich dem Russen Daniil Medvedev, Nummer 20 der Welt, mit 6:7(5), 2:6 geschlagen geben. Im ersten Satz vergab Seppi einen Satzball.

Das bisher einzige direkte Duell zwischen dem Kalterer und Medvedev hatte im Februar dieses Jahres, im Viertelfinale von Rotterdam, Seppi mit 7:6(4), 4:6, 6:3 gewonnen. Heute revanchierte sich der 22-jährige Russe für die Niederlage und setzte sich im Achtelfinale der „Swiss Indoors“ mit 7:6(5), 6:2 durch. Medvedev begann sehr stark und ging mit einem Break 3:1 und 4:2 in Führung. Seppi konterte aber sofort, machte drei Games in Folge zum 5:4 und 40:30, konnten dann aber den Satzball nicht verwerten. Der Spielabschnitt wurde anschließend im Tiebreak entschieden. Hier führte Seppi 5:4, verlor danach jedoch mit 5:7-Punkten. Im zweiten Satz nahm Medvedev dem Südtiroler wieder den Aufschlag zum 3:1 ab, ließ nichts mehr anbrennen und verwertete nach 1:37 Stunden Spielzeit seinen ersten Matchball zum 6:2-Endstand

Seppi kann sich für diese Niederlage mit 27.870 Euro Preisgeld und 45 ATP-Punkte trösten. Nächste Woche wird er in der ATP-Weltrangliste wieder unter den Top-40 aufscheinen und Rang 38 belegen.

Von: luk

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz