Dominik Paris hatte ein ganz besonderes Erlebnis

Sonne, Sommer und Wasserspaß: So erholten sich Südtirols Wintersportler

Dienstag, 30. Mai 2017 | 16:59 Uhr

Südtirols Wintersportler haben eine harte Wettkampfsaison hinter sich. Deshalb war im Frühjahr Urlaub angesagt.

Die bevorzugten Reiseorte sind zwar von Athlet zu Athlet unterschiedlich, sie alle haben aber einen gemeinsamen Nenner. Der Urlaubsort muss sommerlich sein, schreibt Sportnews.bz.it.

 

Biathlet Dominik Windisch verbrachte seinen Urlaub auf der karibischen Insel St. Lucia. In einem Liegesack posierte er für ein Gruß-Foto.

#carribean #laybag #loacker What more could one want? #loackerteam

Pubblicato da Windisch Dominik su Sabato 15 aprile 2017

 

Seine Kollegin Dorothea Wierer zog es hingegen in die andere Richtung, und zwar auf die 9.000 Kilometer entfernte Insel Mauritius im indischen Ozean.

A post shared by DORO (@dorothea_wierer) on

 

Federica Sanfilippo verschlug es ebenfalls in die Karibik. Bei herrlichem Wetter und hochsommerlichen Temperaturen konnte sie genüsslich am Traumstrand entspannen.

Paradise 🍉👍

A post shared by 🇮🇹 Fede Sanfilippo (@federica__sanfilippo) on

 

Die Naturbahnrodlerin Greta Pinggera war schon im März in Thailand, wo sie auf der Phi Phi-Insel auf die dort verbreiteten Makaken getroffen ist.

We are not that friends…🐒🙄😀

A post shared by Greta Pinggera (@gretapinggera) on

 

Ski-Ass Christof Innerhofer zog es den Kommentaren nach zu urteilen auf die Malediven, wo er einen ganz besonderen Tauchgefährten fand!

⛷➡🐢=🏝

A post shared by Christof Innerhofer (@innerhoferchristof) on

 

Ein Erlebnis der ganz besonderen Art durfte Skirennläufer Dominik Paris auskosten. In einem vertikalen Windkanal konnte er für kurze Zeit fliegen, wie ein Vogel!

great experience… @aerogravity_milano @redbullitalia #timetteleali

A post shared by Dominik Paris (@dominikparis) on

Von: luk

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz