Duell der Jahrgangsbesten

„Sparkassen Trophy 2018“: Drei Südtiroler nehmen die erste Hürde

Samstag, 04. August 2018 | 18:49 Uhr

Rungg – Der Traum vom Hauptfeld bei der 21. „Sparkassen Trophy“ in Rungg/Eppan (25.000 US-Dollar plus Hospitality) lebt für Sebastian Brzesinski, Jacob Nicolussi und Pietro Fellin. Sie gewannen heute ihre Auftaktmatches in der Qualifikation. Morgen steht in Rungg der „Super Sunday“ der Südtiroler Nachwuchstalente am Programm. Los geht´s direkt im Anschluss an die öffentliche Auslosung des Hauptfelds ab 11.00 Uhr.

Für gleich 7 Südtiroler begann heute die Knochenmühle Qualifikation. Dabei entwickelte sich insbesondere das Lokal-Duell zwischen Jacob Nicolussi und Manuel Bernard zu einem echten Krimi. Der Welschnofner, der die letzten Jahre für ein College-Team im US-Bundesstaat Virginia spielte, begann stark gegen Bernard und gewann den ersten Satz klar mit 6:1. Der zweite gehörte dann dem Rungger, der nun wesentlich besser ins Spiel fand. Im dritten Satz entwickelte sich die Partie zu einem echten Krimi. Nicolussi wehrte beim Stand von 4:5 und dann noch einmal im Tiebreak Matchbälle ab und gewann knapp mit 9:7 im Tiebreak. Morgen trifft Nicolussi auf den Neo-Rungger Joy Vigani, die Nummer neun der Qualifikation.

Duell der Jahrgangsbesten

Ebenfalls in der zweiten Quali-Runde steht Sebastian Brzesinski, Vereinskollege von Vigani beim TC Rungg. Er setzte sich in 3 Sätzen gegen Paolo Bompieri durch – ganz zur Freude der Südtiroler Tennisfans, die somit morgen einen echten Schlager erleben dürfen. Brzesinski trifft im Duell der (noch) 16-Jährigen auf den Sextner Jannik Sinner (ATP 1164). Die Jahrgangskollegen (2001) gelten als zwei der größten Südtiroler Tennishoffnungen. Ohne große Mühe weiter ist auch der Brixner Pietro Fellin, der sich gegen Alessandro Conca in 2 Sätzen behaupten konnte. Nicht mehr im Rennen um einen der 8 Plätze fürs Hauptfeld sind hingegen Thomas Thaler, Nicoló Toffanin und Tobias Kirchlechner (alle TC Rungg).

Für alle drei siegreichen Südtiroler geht es morgen weiter in der zweiten Runde der Qualifikation. Insgesamt stehen sieben Partien mit Südtiroler Beteiligung am Programm. Mit dem brasilianischen Wahl-Rungger Wilson Leite (ATP 711) schlägt morgen zudem erstmals die Nummer ein der Qualifikation bei der „Sparkassen Trophy“ auf.

Auslosung mit Frühshoppen

Der Tag in Rungg beginnt um 11.00 Uhr mit der öffentlichen Auslosung samt Frühshoppen. Direkt im Anschluss gibt es auf den Plätzen des TC Rungg wieder Weltklassetennis bei freiem Eintritt zu erleben.

Von: luk

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz