Bester Spieler der Begegnung war Alex Posch mit 596 Hölzern

Sportkegeln: St. Georgen klettert an die Tabellenspitze

Montag, 10. Oktober 2016 | 17:50 Uhr

Bozen – In der vergangenen Woche waren Neumarkt und Fugger Sterzing bei den internationalen Pokalwettbewerben im Einsatz. Die beiden Spitzenteams trugen demzufolge das direkte Duell, das am dritten Hinrundenspieltag auf dem Programm stand, nicht aus und holen es am Mittwoch, 12. Oktober nach.

Diese unfreiwillige Pause nutzte St. Georgen, um sich dank eines 6:2-Auswärtssieges (3420:3220) bei Jenesien an Neumarkt und Sterzing vorbeizuschleichen und kletterte prompt auf den ersten Tabellenplatz. Bester Spieler der Begegnung war Alex Posch mit 596 Hölzern. Der Jungspund, der im Sommer von Pfeffersberg ins Pustertal gewechselt ist, entpuppt sich bei den „Jergina“ schon nach wenigen Wochen als verlässlicher Leistungsträger.

Den zweiten Sieg in Folge gab es im Rahmen des dritten Spieltags für Kurtatsch. Angetrieben vom überragenden Aaron Peer Pratzer (618) wiesen die Unterlandler das Team von Lana 6:2 in die Schranken (3322:3206). Der Vorjahresdritte Passeier gewann vor eigenem Publikum gegen Aufsteiger Naturns 6:2 (3308:3249). Hier schrammte Manfred Schnitzer (Passeier) mit 592 Hölzern haarscharf am 600er vorbei.

Joe Sieder und Ivan Costadedoi führten Burggräfler mit jeweils 597 Kegeln in Sarnthein zu einem 5:3-Auswärtserfolg (3379:3346). Die beiden Akteure machten in einer ansonsten ausgeglichenen Partie den Unterschied aus. Angeschrieben hat in der vergangenen Woche auch Schnals, und zwar dank eines 6:2-Heimsieges gegen Aufsteiger Ratschings (3324:3284). Hier setzte sich Stefan Weithaler von den Schnalser Keglern mit 595 Hölzern besonders in Szene.

Frauen: Sterzing alleiniger Tabellenführer

Bei den Frauen kann nach dem dritten Spieltag nur mehr ein Team eine blütenweiße Weste vorweisen. Es handelt sich um Fugger Sterzing, das Passeier mit 6:0 in die Knie zwang. Deutschnofen kassierte hingegen bei Burggräfler die erste Saisonniederlage, während sich Plose im Aufsteigerduell gegen Pfalzen mit einen Zähler zufrieden geben musste. Meran kam zu Hause genauso zu einem 5:1-Erfolg gegen Pfeffersberg, wie Tirol Mutspitz im Derby gegen Vöran. Villnöß durfte sich hingegen über ein 5:1 bei Los Birillos freuen.

In die Top-6 der Woche schafften es dieses Mal Sandra Hofer (Pfeffersberg/566), Elisabeth Mittermair (Deutschnofen/568), Petra Stockner (Plose/552), Enikö Tòt (Fugger Sterzing/562), Adele Ainhauser (Tirol Mutspitz/572) und Nathalie Profanter (Villnöß/574).

 

Südtiroler Sportkegelmeisterschaft, 3. Spieltag in der A1-Klasse der Männer

 

Fugger Sterzing – Neumarkt (12. Oktober)

Jenesien – St. Georgen 2:6

Lana – Kurtatsch 2:6

Passeier – Naturns 6:2

Sarnthein – Burggräfler 3:5

Schnals – Ratschings 6:2

 

 

Die Tabelle:

 

1. St. Georgen 6 Punkte

2. Neumarkt 4 (-1 Spiel)

3. Fugger Sterzing 4 (-1 Spiel)

4. Kurtatsch 4

5. Passeier 4

6. Naturns 3

7. Sarnthein 2

8. Ratschings 2

9. Burggräfler 2

10. Schnals 2

11. Lana 1

12. Jenesien 0

 

 

 

Südtiroler Sportkegelmeisterschaft, 3. Spieltag in der A-Klasse der Frauen

 

Meran – Pfeffersberg 5:1

Burggräfler – Deutschnofen 4:2

Plose – Pfalzen 3:3

Fugger Sterzing – Passeier 6:0

Tirol Mutspitz – Vöran Blecherne 5:1

Los Birillos – Villnöß 1:5

 

 

Die Tabelle:

 

1. Fugger Sterzing 6

2. Plose 5

3. Deutschnofen 4

4. Meran 4

5. Tirol Mutspitz 4

6. Vilnöß 4

7. Burggräfler 4

8. Pfalzen 3

9. Los Birillos 2

10. Vöran Blecherne 0

11. Passeier 0

12. Pfeffersberg 0

 

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz