Sportklettern: Erster Italiencup 2019 in Prato

Stefan Scarperi auf Spitzenplatz

Dienstag, 05. März 2019 | 17:32 Uhr

Prato – Stefan Scarperi (AVS St. Pauls) ist gut in die neue Saison gestartet. Beim ersten Italiencup Bouldern kletterte er auf Rang vier. Der Grödner Michael Piccolruaz (Fiamme Oro) wurde Achter.

Beim Auftakt des Italiencups Bouldern waren zwölf Südtiroler Athleten am Start. Für die jungen Landeskaderathleten galt der Italiencup vor allem als Qualifikation für den Jugendeuropacup. Insgesamt gingen vier Frauen und acht Männer aus Südtirol bei dem über 200-Mann starken Teilnehmerfeld an den Start.

Stefan Scarperi (AVS St. Pauls) konnte sich bereits im Halbfinale mit drei Tops und vier Zonen auf der vierten Stelle behaupten. Im Finale schaffte er zwei Tops und konnte den vierten Rang behaupten. Es siegte Stefano Ghisolfi (Fiamme Oro) mit drei Tops vor Elias Iagnemma aus Aquila und Simone Tentori von den Ragni di Lecco. Michael Piccolruaz (Fiamme Oro) war als Favorit gesetzt. Im Halbfinale schaffte er zwei Tops, was für den Einzug in das Finale der besten sechs nicht ausreichte.

Bei den Frauen war Camilla Moroni aus Genua eine Klasse für sich. Sie schaffte als einzige Athletin vier Tops und siegte klar. Beste Südtirol-Athletin war Nora Rainer (AVS Meran) aus Bozen; sie schaffte es im Halbfinale auf den 15. Rang.

Hier die Podiumsplätze und alle Südtiroler Platzierungen:

 

 

Der nächste Boulder-Italiencupbewerb findet am 2. und 3. März in Bologna (BO) statt.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz