Rungg dominiert Jugend-Mannschafts-Landesmeisterschaft

Südtiroler Masters-Teams verpassen Einzug in die nationale Finalrunde

Freitag, 15. Juni 2018 | 20:17 Uhr

Vier Südtiroler Herren-Mannschaften bestritten kürzlich die nationale Phase der Tennis- Masters-Mannschaftsmeisterschaft. Die einheimischen Teams schafften aber nicht den Sprung in die Finalrunde.

Überhaupt kam nur der ATC Bruneck in der Over-60-Kategorie eine Runde weiter. Die Pusterer, mit Leonardo Bassi und St. Georgens Fußballtrainer Patrizio Morini, setzten sich zuerst auswärts gegen Valetta Cambiaso mit 2:0 durch. Im Achtelfinale schieden sie dann aber gegen den Circolo Canottieri Roma mit 0:2 aus. Die Römer hatte zuvor auch den TC Bozen auswärts mit 2:0 ausgeschaltet. Im Achtelfinale gegen Bruneck konnte sich Primo Veneri (3.3) gegen Morini mit 6:1, 6:2 behaupten, während Gianni Marchetti (4.1) erst im dritten Satz gegen Bassi mit 6:1, 3:6, 6:0 die Oberhand behielt.

Bei den Over 45 bekam es Kaltern in Bergamo mit dem Sporting Club Villa D’Adda zu tun. Für die Überetscher gab es aber nichts zu holen: Der 3.2-Spieler Patrick Andergassen zog gegen Stefano Bee, trotz Satzführung, mit 6:4, 1:6, 0:6 den Kürzeren, Florian Greif musste sich hingegen Marco D’Intino mit 4:6, 1:6 geschlagen geben.

Am ehesten hätte der TC Bozen bei den Over 35 in die Final-Endrunde einziehen können. Nach einem Freilos in der ersten Runde, trafen die Weiß-Roten im entscheidenden Match um den Finaleinzug in der Martin-Knoller-Straße auf den TC Cervia Milano Marittima. Doch bereits nach den beiden Einzeln war der Traum für die Talferstädter geplatzt. Stefan Knapp unterlag im Spitzenduell Alessandro Rondinelli mit 3:6, 3:6, während Alexander Pichler gegen Riccardo Rondinelli mit 0:6, 0:6 unterging.

Die Ergebnisse bei der nationalen Phase der Masters-Mannschafts-Meisterschaft

Over 35 Herren

TC Bozen – Tennis Cervia Milano Marittima 1:2

Stefan Knapp (2.6) – Alessandro Rondinelli (2.4) 3:6, 3:6

Alexander Pichler (3.4) – Riccardo Rondinelli (2.7) 0:6, 0:6

Cervia verzichtet aufs Doppel

Over 45 Herren

Sporting Club Villa D’Adda – TC Kaltern 2:0

Stefano Bee (3.1) – Patrick Andergassen (3.2) 4:6, 6:1, 6:0

Marco D’Intino (3.4) – Florian Greif (3.3) 6:4, 6:1

Over 60 Herren

TC Bozen – Circolo Canottieri Roma 0:2

Franco Casale (3.5) – Primo Veneri (3.3) 7:6, 0:6, 5:7

Franco Tommasini (4.1) – Gianni Marchetti (4.1) 3:6, 0:6

CT Valletta Cambiaso – ATC Bruneck 0:2

Eugenio Rosatto (3.5) – Leonardo Bassi (3.5) 2:6, 5:7

Amato Giuseppe (4.2) – Patrizio Morini (3.5) 3:6, 2:6

ATC Bruneck – Circolo Canottieri Roma 0:2

Patrizio Morini (3.5) – Primo Veneri (3.3) 1:6, 2:6

Leonardo Bassi (3.5) – Gianni Marchetti (4.1) 1:6, 6:3, 0:6

FIT

Rungg dominiert Jugend-Mannschafts-Landesmeisterschaft

Am Wochenende fanden die Finalspiele der Jugend-Mannschafts-Landesmeisterschaften statt. Dabei glänzte vor allem der TC Rungg, der sich fünf der insgesamt sieben vergebenen Titel sicherte.

In der Altersklasse U16 trat Rungg im Endspiel auswärts gegen Partschins an. Die Überetscher zeigten eine ganze starke Leistung und gaben in zwei Partien nur neun Games ab. Tobias Kirchlechner schoss Manuel Plunger mit 6:3, 6:1 vom Platz, während der Bozner Nicolò Toffanin Jakob Gerstgrasser mit 6:2, 6:3 bezwang.

Bei den gleichaltrigen Mädchen ging der Sieg ebenfalls ins Überetsch. Rungg bezwang zu Hause Tennis Brixen mit 2:0. Die Völserin Vickie Trocker setzte sich gegen die 3.2-Spielerin Greta Zwerger mit 6:4, 6:4 durch, Anna Santa hatte gegen Anna Aileen Markart keine Mühe und siegte mit 6:2, 6:1.

Rungg gewinnt beide U14-Titel, Passeier und Meran dominieren U12

Auch in der U14-Altersklasse feierte Rungg einen Doppelsieg. Das Buben-Finale gegen den Bozner Verein CT Ussa war an Spannung kaum zu übertreffen. Nach dem Sieg von Maximilian Figl gegen Jacopo De Giuli, stellten die Talferstädter mit Mattia Padovani, der Tommaso Tiego bezwang, auf 1:1. Im entscheidenden Doppel setzen sich Figl/Jacopo Toffanin gegen De Giuli/Padovani mit 6:3, 6:4 durch. Die Mädchen des TC Rungg wurden ihrer Favoritenrolle hingegen auswärts in Corvara gegen den ATC Ladinia gerecht. Lara Pfeifer bezwang Nadine Vinatzer und Julia Peer die 4.1-Spielerin Giorgia Dalle Grave. Im Doppel holten die Gastgeberinnen mit Vinatzer/Dalle Grave den Ehrenpunkt.

Bei den U12 standen hingegen der ATC Passeier und der TC Meran ganz oben. Im Damenfinale setzten sich die Passeierinnen gegen Meran zu Hause mit 2:1 durch. Katharina Unterthurner holte beide Punkte. Sie gewann sowohl ihr Einzel-Match als auch das entscheidende Doppel mit Greta Gufler gegen Nicole Gagliardi/Caterina Benedetti mit 7:5, 6:2. Die Passerstädter gewannen den Titel bei den Burschen. Der Meraner Jonas Masten zwang Christian Bacher vom CT Ussa in die Knie, während Daniel Lechner mit dem Sieg über Leonardo Kofler zum 1:1 ausglich. Im Entscheidungsdoppel behielten Meran schließlich mit Masten/Kofler gegen Bacher/Lechner hauchdünn mit 1:6, 6:2, 10:8 die Oberhand.

FIT

Bei den Jüngsten (U10) traten Buben und Mädchen gemischt an. Im Finale standen sich Rungg A und B gegenüber, wobei sich die erste Rungger Mannschaft knapp mit 2:1 behaupten konnte.

Alle Landesmeister und in einigen Kategorien auch die Finalisten werden vom 19. bis 22. Juli die Endspiele der Zone Italien Nord-Ost bestreiten, um den Einzug ins Final-Eight der Mannschafts-Italienmeisterschaft zu erreichen.

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz