Fünf weitere Podestplätze

Südtiroler Trialfahrer überzeugen in Pietramurata

Freitag, 11. Mai 2018 | 17:46 Uhr

Trient – Am Wochenende fand in Pietramurata bei Trient die zweite Etappe der Drei-Venetien-Meisterschaft im Trial statt. Unter den 136 Piloten fanden sich auch zahlreiche Südtiroler.

Insgesamt holten die Südtiroler Trialfahrer stolze 16 Podestplätze. In der Kategorie Junior D1 dominierte das Trial Team Südtirol. Die Ränge 1 bis 4 gingen allesamt an die einheimischen Piloten: Jörg Herbst holte sich vor Landesmeister Theo Herbst und Marc Laimer den Tagessieg. Auch in der Klasse Junior C1 waren die Südtiroler Fahrer eine Klasse für sich. Lukas Thaler vom TT Südtirol konnte sich vor Emily Nadalini vom Motoclub Neumarkt und seinem Teamkollegen Fabian Geiser behaupten. Ganz oben auf dem Podest stand bei den Junioren B auch Fabian Pfattner vom TT Südtirol. Den vierten Südtiroler Sieg holte sich Ugo Alberti vom Unterlandler Verein Motoclub Neumarkt in der Kategorie Vintage ME. In diesem Rennen wurde ein weiterer Pilot aus Neumarkt, Giorgio Giordano, Dritter.

Fünf weitere Podestplätze

In Pietramurata zeigten auch noch andere Piloten starke Leistungen. Richard Pichler (TR3), Manuel Fäckl (TR4/beide TT Südtirol) sowie die beiden Piloten vom Motoclub Neumarkt, Alberto Nadalini (TR4 Over40) und Samuel Kofler bei den Junioren A wurden Zweite, während Manuel Ebner bei den TR3 ebenfalls den Sprung aufs Podest schaffte und Rang 3 belegte.

Am 24. Juni geht es in Scaligero in der Provinz Verona der „Trial-Triveneto-Cup 2018“ mit dem dritten Rennen weiter.

 

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz