ITF-Turniere von Sharm El Sheikh und Hammamet

Tennis: Vigani und Walzl scheitern in Qualifikation

Montag, 12. Februar 2018 | 11:14 Uhr

Bozen – Der Brixner Joy Vigani und Sophie Walzl aus Gargazon sind bei den 15.000 Dollar ITF-Turnieren von Sharm El Sheikh und Hammamet in der entscheidenden, zweiten Qualifikationsrunde ausgeschieden.

Vigani, der über ein Jahr verletzungsbedingt pausieren musste, war im Dezember 2016 sogar schon die Nummer 901 der Welt. Am Wochenende feierte der 21-jährige Brixner in Ägypten sein Comeback. Nach dem 6:3, 7:6(6)-Auftaktsieg am Samstag gegen den US-Amerikaner George Goldhoff, musste sich Vigani gestern dem Ukrainer Witali Sachko (ATP 953) nach Satzführung mit 7:6(5), 1:6, 2:6 geschlagen geben.

Sophie Walzl ist hingegen in der letzten Qualifikationsrunde von Hammamet ausgeschieden. Die 18-jährige Landesmeisterin aus Gargazon und vom TC Rungg setzte sich in Runde 1 im rein italienischen Duell gegen Ilaria Sposetti in drei Sätzen mit 6:4, 2:6, 7:6(1) durch, unterlag dann aber der Schweizerin Liv Drolshammer mit 7:5, 2:6, 2:6.

Verena Hofer steht in Tunesien hingegen bereits im Hauptfeld. Auf wen die 20-Jährige aus St. Ulrich in ihrem ersten ITF-Saisonturnier trifft, wird heute erst am späten Nachmittag ausgelost.

Verena Meliss schlägt wie bereits im Vorjahr beim 15.000 Dollar ITF-Turnier von Bergamo auf. Die Kalterin steht dank einer Wild-Card des Veranstalters im Main Draw, wo sie es am morgigen Dienstag zum Auftakt mit ihrer Landsfrau Martina Spigarelli (WTA 828) zu tun bekommt. Auch für Meliss ist es das erste ITF-Turnier in diesem Jahr.

Von: ao

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz