21-Jährige aus Innichen auf ausgezeichneten 10. Endrang

U23-EM: Cavalleri verpasst knapp Finaleinzug

Samstag, 15. Juli 2017 | 18:01 Uhr

Bozen/Bydgoszcz – Bei der U23-Europameisterschaft im polnischen Bydgoszcz hat Valentina Cavalleri am Samstagnachmittag den Einzug ins 400-m-Hürden-Finale nur knapp verpasst. Die 21-Jährige aus Innichen belegte mit ihrer neuen persönlichen Bestzeit von 57.68 Sekunden den ausgezeichneten 10. Endrang.

Cavalleri ist die einzige Südtirolerin an dieser EM. Gestern im Vorlauf schaffte sie mit der 11. Zeit (58.73 Sekunden) problemlos den Einzug ins Halbfinale. Heute zeigte sie wiederum eine bärenstarke Leistung, steigerte sich erneut und blieb erstmal in ihrer Karriere unter 58 Sekunden. Die Tochter von Olympiateilnehmerin Irmgard Troyer verbesserte ihre bisherige Bestmarke von 58.08 Sekunden um vier Zehntelsekunden auf ausgezeichneten 57.68 Sekunden. In ihrem Halbfinale belegte sie, hinter der Deutschen Jackie Baumann (56.92), der Belgierin Nenah De Coninck (56.99), der Britin Jessica Turner (57.32) und ihrer italienischen Teamkollegin Rebecca Sartori (57.64) den 5. Rang. Insgesamt reichte es in der Endwertung zu Platz 10. Vor zwei Jahren in Tallinn (Estland), bei ihrer ersten U23-EM, kam sie in 59,47 Sekunden auf Rang 18.

Tagesschnellste war heute eine weitere „Azzurra“: Ayomide Folorunso gewann das erste Halbfinale in starken 56.35 Sekunden und ist morgen im Endlauf der besten Acht die Top-Favoritin auf den Europameister-Titel.

400m-Hürden Damen – Ergebnisse Halbfinale (Die besten 8 sind fürs Finale qualifiziert):

1. Ayomide Folorunso (ITA) 56.35
2. Jackie Baumann (GER) 56.92
3. Nenah De Coninck (BEL) 56.99
4. Arna Stefanía Gudmundsdóttir (ISL) 57.02
5. Jessica Turner (GBR) 57.32
6. Margo Van Puyvelde (BEL) 57.34
7. Aleksandra Gaworska (POL) 58.35
8. Anna Sjoukje Runia (NED) 57.44

9. Rebecca Sartori (ITA) 57.64
10. Valentina Cavalleri (ITA/San Innichen) 57.68
11. Eveliina Määttänen (FIN) 58.07
12. Johanna Holmén Svensson (SWE) 58.14
13. Anais Seiller (FRA) 58.22
14. Justyna Saganiak (POL) 58.50
15. Hanna Palmqvist (SWE) 58.75
16. Julie Hounsinou (FRA) 58.78

Von: mho

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz