Berretti stehen in den Play-Offs

Unbedeutende Niederlage in Vicenza

Samstag, 07. April 2018 | 19:11 Uhr

Bozen/Vicenza – Am letzten Spieltag der Meisterschaft erleidet die Berretti-Mannschaft des FCS in Vicenza eine verschmerzbare, ja gar unbedeutende Niederlage, denn das Team qualifiziert sich – zum ersten Mal seit vier Jahren, nämlich der Saison 2013/2014 – für die Play-Offs seiner Kategorie.

Damit stehen die Jungs von Mister Leotta unter den fünf besten Teams der Liga, der Serie-C-Teams und auch zwei Serie-A-Teams (Inter und Atalanta) angehören.

Zum Spiel: Vicenza lag zur Pause mit 2:0 in Front, in der zweiten Halbzeit brachte Coach Leotta dann Guerra, der zunächst verkürzte und wenig später Salvaterra zum 2:2 bediente. In der Schlussphase zwar noch der Siegtreffer für Vicenza, der jedoch keinen Einfluss mehr auf die Play-Off-Qualifikation der Berretti der Weiß-Roten hatte.

VICENZA – FC SÜDTIROL 3-2 (1-0)
VICENZA: Michelon, Forestan, Addolori, Sbrissa, Ruviero, Bozzato, Detommasi, Tardivo, Paiolo, Mazzaretto, Amici (70. Okoli)
Trainer: Mauro Girotto

FC SÜDTIROL: Caula, Pomella, Uez, Rabensteiner, Duriqi, Salvaterra, Francescon, Pichler, Baldo, Zanon, Gasparini (50. Guerra)
Trainer: Salvatore Leotta

Tore: 40. Amici (1-0), 47. Paiolo (2-0), 75. Guerra (2-1), 80. Salvaterra (2-2), 82. Tardivo (3-2)

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz