Quercia Rovereto mit elf gewonnen Titeln der erfolgreichste Klub

Valentina Cavalleri: 58.08 Sekunden über 400m-Hürden

Sonntag, 25. Juni 2017 | 22:09 Uhr

Haslach – Am Wochenende fanden in Haslach die Leichtathletik-Regionalmeisterschaften statt. Quercia Rovereto war mit elf gewonnen Titeln der erfolgreichste Klub, der Bozner Verein Athletic Club 96 holte insgesamt sechs Einzelsiege. Das beste Einzelergebnis erzielte die Pusterin Valentina Cavalleri, die über 400-m-Hürden außer Konkurrenz in 58.08 Sekunden eine neue persönliche Bestzeit aufstellte.

Cavalleri unterbot ihre bisherige Bestmarke aus dem Vorjahr um 9 Hundertstel. Da die 21-jährige Pusterin für die Heeressportgruppe startet und außer Konkurrenz das Rennen bestritt, ging der Regionalmeister-Titel an Miriam Ploner vom Südtirol Team Club. Eine starke Leistung bot auch Caren Agreiter über 400 m. Die Athletin vom SSV Bruneck kam in 56.25 Sekunden auf Rang 2 und musste sich nur der Trientnerin Jessica Peterle geschlagen geben. Im Stabhochsprung gewann die 16-jährige Nathalie Kofler aus Lana mit guten 3,50 m. Ihre Teamkollegin Nicole Indra kam mit ihrer neuen persönlichen Bestmarke von 3,25 m auf den zweiten Platz. Chiara Bergia vom SSV Brixen setzte sich im Speerwerfen mit 41,27 m durch, ihre Schwester Serena wurde mit 38,76 Dritte.

Bei den Herren überzeugte der Athletic Club 96 Bozen. Die Mannschaft von Präsident Bruno Telchini sicherte sich insgesamt 12 Podestplätze. Abdessalam Machmach gewann sowohl den 800-m-Lauf als auch die 1500 m. Michele Ongarato kam im Hammerwerfen aus starke 62.97 m und sicherte sich den Sieg, gleich wie Hubert Göller im Speer. Er brachte es auf 59.88 Meter. Gabriele Prandi siegte über 400 m in 49.31 Sekunden. Patrick Baù der SG Eisacktal wurde in 50.12 Dritter. Simone Pilloni vom Bozner Verein CSS Leonardo da Vinci siegte über 3000 m Hindernis, Tobias Lechthaler (LAC Vinschgau) im Dreisprung. Den letzten Südtiroler Männer-Sieg fuhr die Staffel der Atletica Gherdeina ein.

Valentina Cavalleri/FIDAL

Die Ergebnisse der regionalen Mannschaftsmeisterschaften in Bozen:

Damen
100m: 1. Doris Tomasini (Quercia Trentingrana) 12.58; 8. Serena Silverio (CSS Leonardo da Vinci) 13.97
200m: 1. Monica Lazzara (GS Valsugana Trentino) 24.54; 4. Maria Schwingshack (SSV Bruneck) 26.12
400m: 1. Jessica Peterle (Quercia Trentingrana) 55.27; 2. Caren Agreiter (SSV Bruneck) 56.25
800m: 1. Nicole Menapace (Atletica Valli di Non e Sole) 2:16.20; 3. Sophia Miribung (SSV Bruneck) 2:21.28
1500m: 1. Federica Scrinzi (Lagarina Crus Team) 4:44.83
5000m: 1. Sonia Marongiu (GS Valsugana Trentino) 19:40.91
3000 Hindernis: 1. Linda Palumbo (Atletca Clarina Trentino) 10:49.48
100m Hürden: 1. Jolanta Kaupe (GS Valsugana Trentino) 14.48; 3. Isabel Eccli (Südtirol Team Club) 15.25
400m Hürden: 1. Miriam Ploner (Südtirol Team Club) 1:06.10 – außer Konkurrenz Valentina Cavalleri (Heeressportgruppe) 58.08
Hoch: 1. Giorgia Niero (Quercia Trentingrana) 1.69; 4. Alice Vettorato (Südtirol Team Club) 1.60
Stab: 1. Nathalie Kofler (SV Lana) 3,50; 2. Nicole Indra (SV Lana) 3.25
Weit: 1. Maryoris Sanchez (Lagrina Crus Team) 5.48; 2. Isabel Eccli (Südtirol Team Club) 5.43; 3. Martina Natalini (SAF Bolzano) 5.29
Drei: 1. Giovanna Berto (Quercia Trentingrana) 12.34; 3. Angela Kier (SG Eisacktal) 11.33
Kugel: 1. Damiana Dorelli (Quercia Trentingrana) 13.09; 2. Stefanie Gruber (SV Lana) 12.45
Diskus: 1. Gloria Ava (GS Valsugana Trentino) 40.54; 3. Waltraud Mattedi (Südtirol Team Club) 32.48
Hammer: 1. Elisa De Checchi (Quercia Trentingrana) 50.05; 6. Lara Cubich (SG Eisacktal) 36.27
Speer: 1. Chiara Bergia (SSV Brixen) 41.27; 3. Serena Bergia (SSV Brixen) 38.76
Gehen 5000m: 1. Adelaide Sansoni (Quercia Trentingrana) 24:31.35; 2. Sara Buglisi (SC Meran) 26:32.73
Staffel 4x100m: 1. GS Valsugana Trentino (Sara Matule, Monica Lazzara, Chiara Pedrini, Lauma Griva) 49.54

Herren
100m: 1. Lorenzo Paissan (Atletica Trento) 10.91; 2. Alessandro Monte (Athletic Club 96 Bozen) 11.01
200m: 1. Lorenzo Paissan (Atletica Trento) 21.59; 6. Alessandro Monte (Athletic Club 96 Bozen) 22.46
400m: 1. Gabriel Prandi (Athletic Club 96 Bozen) 49.31; 3. Patrick Baù (SG Eisacktal) 50.12
800m: 1. Abdessalam Machmach (Athletic Club 96 Bozen) 1:53.37
1500m: 1. Adessalam Machmach (Athletic Club 96 Bozen) 3:56.19; 2. Soufiane Elkounia (Athletic Club 96 Bozen) 3:56.89
5000m: 1. Francesco Mich (Atletica Trento) 15:01.64; 4. Simon Mair (Südtiroler Laufverein) 15:43.99
3000 Hindernis: 1. Simone Pilloni (CSS Leonardo da Vinci) 9:38.85; 2. Endale Masè (Athletic Club 96 Bozen) 10:15.16
110m Hürden: 1. Loris Pinter Quercia Trentingrana) 15.24; 2. Alex Verginer (Atletica Gherdeina) 16.04; 3. Riccardo Vantini (CSS Leonardo da Vinci) 17.49
400m Hürden: 1. Matteo Mazzola (Lagarina Crus Team) 53.59; 2. Gabriele Prandi (Athletic Club 96 Bozen) 54.16; 3. Angelo Lella (Athletic Club 96 Bozen) 54.74
Hoch: 1. Daniel Armelao (Quercia Trentingrana) 2.03; 2. Luca Masera (CSS Leonardo da Vinci) 1.70
Stab: 1. Leonardo Calliari (Quercia Trentingrana) 4.40; 4. Nicolò Fusaro (Athletic Club 96 Bozen) 4.00
Weit: 1. Alessandro Bramafarina (Athletic Club 96 Bozen) 7.09; 2. Pierluigi Putzu (Athletic Club 96 Bozen) 7.01
Drei: 1. Tobias Lechthaler (LAC Vinschgau) 13.62; 3. Omar Lucchesini (CSS Leonardo da Vinci) 12.49
Kugel: 1. Alberto Cerisara (Quercia Trentingrana) 14.86; 2. Karl Telser (SV Lana) 14.83
Diskus: 1. Alberto Chiusole (Lagrina Crus Team) 46.53; 3. Karl Telser (SV Lana) 40.05
Hammer: 1. Michele Ongarato (Athletic Club 96 Bozen) 62.97
Speer: 1. Hubert Göller (Athletic Club 96 Bozen) 59.88
Gehen 10000m: 1. Aldo Andrei (GS Valsugana Trentino) 50:46.76
Staffel 4x100m: 1. Atletica Gherdeina (Alex Verginer, Ivan Canins, Diego Soppelsa, Alexander Demetz) 47.10

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz