Zweijährig Sperre für Grassl steht im Raum

Versäumte Dopingkontrollen

Samstag, 09. Dezember 2023 | 09:51 Uhr

Meran – Weil er angeblich drei Dopingkontrollen versäumt, droht Daniel Grassl eine zweijährige Sperre. Dies sieht der Welt-Antidoping-Code vor, berichtet SportNews.bz.

Der 21-jährige Meraner ist nicht nur Vize-Europameister von 2022, sondern er befindert sich auch auf dem Weg zur Weltspitze des Eiskunstlaufs.

Nun fordert die nationale Antidoping-Agentur allerdings eine zweijährige Sperre.

Grassl wird sich demnach vor dem nationalen Antidoping-Gericht verantworten müssen. Aufgrund des laufenden Verfahrens darf er aktuell nicht an Wettkämpfen teilnehmen.

Wann die Gerichtsverhandlung stattfindet, steht noch nicht fest.

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt