Trotz Vorsprung zur Halbzeitpause

Viertelfinale U17: FCS unterliegt im Hinspiel Pordenone

Sonntag, 20. Mai 2018 | 18:30 Uhr

Bozen – Auf dem Righi-Platz von Bozen unterliegt die Unter 17 der Weiß-Roten im Hinspiel des Play-Off-Viertelfinale um die Meisterschaft – nach zwei Siegen (2:1 und 3:2) im Achtelfinale gegen FeralpiSalò – Pordenone mit 2:3. Schade für die Jungs von Trainer Toccoli, lag man doch zur Pause durch Tore von Unterthurner (strammer Diagonalschuss nach langem Ball von Salvaterra) und Jamai (Linksschuss ins Eck nach Einzelaktion) mit 2:0 in Front.

In der zweiten Hälfte dann aber kamen die physische und technische Überlegenheit von Pordenone zum Vorschein: Querin verkürzte mit einem Schuss ins Kreuzeck, dann realisierte der baumlange De Min mit zwei Kopfstößen nach ebenso vielen Eckbällen einen Doppelpack zum 2:3-Endstand.

Im Rückspiel im Friaul am kommenden Sonntag, den 27. Mai, müssen die Weiß-Roten mit zwei Toren Unterschied gewinnen.

FC SÜDTIROL – PORDENONE 2-3 (2-0)

FC SÜDTIROL: Weiss, Firler, Brentel, Morabito, Salvaterra, Colucci, Jamai, Sissoko (78. Cavallo), Unterthurner (68. Amico), Grezzani (57. Truzzi), Zanon
Allenatore/Trainer: Flavio Toccoli

PORDENONE: Meneghetti, Gigante (66. Carraretto), Piani, De Min, Tomasi, Nardini, Querin (61. Pignata), Cotali, Bertoli, Lovisa, Zamuner
Allenatore/Trainer: David Rispoli

SCHIEDSRICHTER: Duzel di/aus Castelfranco Veneto (Testa di/aus Merano/Meran – Toma di/aus Bolzano-Bozen)
TORE: 12. Unterthurner (1-0), 18. Jamai (2-0), 59. Querin (2-1), 63. De Min (2-2), 76. De Min (2-3)

Von: mho

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz